Geboren am 12. Januar 1978 in Saarbrücken. Professor für Design- und Medienswissenschaft mit den Schwerpunkten Designgeschichte/-theorie, Medienästhetik und Intermedialität an der Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen. Zudem Gastprofessor/-dozent u.a. an der Universität der Künste Berlin, der Zürcher Hochschule der Künste, der Universität Koblenz-Landau, der Universität Trier und der Unversität Wien. Zuvor u.a. wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät Kulturwissenschaften der Technischen Universität Dortmund. Lehraufträge für Design- und Medientheorie, Design- und Mediengeschichte, Ästhetik, Medien-, Kommunikations- und Kulturwissenschaft, Designforschung. Design- und Medienpraxis (mit eigenem Redaktions- und Kommunikationsbüro) in den Bereichen Medien-/Kommunikationsgestaltung, Konzeption, Grafikdesign, Text, Lektorat. Herausgeber der wissenschaftlichen Schriftenreihen »Medien- und Gestaltungsästhetik« im transcript-Verlag und »Mikrographien / Mikrokosmen« im Verlag Königshausen & Neumann.

 

Seit 1997 publizistische Veröffentlichungen bzw. umfangreiche Kritik-Tätigkeit und Arbeit als Kommunikationsdesigner, Publizist sowie freier Journalist. Nach redaktionellen Tätigkeiten und Hospitationen (u.a. in der Kulturredaktion der taz in Berlin und im Landesmedienzentrum Rheinland-Pfalz) seit 2002 regelmäßig Publikationen in den deutschsprachigen Feuilletons (u.a. form, designreport, MERKUR, Neue Zürcher Zeitung, taz, Tagesspiegel, Das Parlament, Der Bund, Die Furche, mare, Schweizer Monatshefte, Neue Zeitschrift für Musik, Deutsche Bücher) sowie Autor für den Südwestrundfunk und den Westdeutschen Rundfunk. Außerdem medien- und textgestalterische Arbeiten sowie sowohl medien- und kulturpraktische als auch medien- und designdidaktische Projekte. Daneben Lektorate und Expertisen für Publikumsverlage (Volontariat im Verlagslektorat von Klett-Cotta in Stuttgart), Design-, Medien- und Kommunikationsberatung sowie freies Design-, Medien- und Kulturmanagement (Moderation, Kuration und Organisation gestalterischer bzw. Medien, Technik, Kunst und Kultur vermittelnder Ausstellungen und Veranstaltungen).

 

Verschiedene Fellowships und Auszeichnungen, darunter der Essay-Preis der Zeitschrift MERKUR, der Preis des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Jahr der Geisteswissenschaften sowie der erstmals vergebene Lehrpreis der Hochschule Furtwangen. Research Fellow, Journal Peer, Editorial Board Member, Fachreferent für IASLonline sowie Fachgutachter der Alexander von Humboldt-Stiftung. Mitglied u.a. in der der Deutschen Gesellschaft für Designtheorie und -forschung, der Deutschen Gesellschaft für Designgeschichte, der Gesellschaft für Medienwissenschaft, der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik und der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft. Benanntes Mitglied der Hochschulrektorenkonferenz-AG »Gestaltung und Medienproduktionen« sowie berufenes Mitglied des Deutschen Werkbundes (dwb).

Curriculum Vitae

Beruflicher und akademischer Werdegang

2017: Gastforscher (Forschungssemester) an der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln sowie am Fachbereich Philologie/Kulturwissenschaften der Universität Koblenz-Landau

 

seit 2017: Lehrbeauftragter am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Philologisch-kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien

 

sowie Gründungsherausgeber (mit Uta Schaffers) der Schriftenreihe »Mikrographien/Mikrokosmen. Kultur-, literatur- und medienwissenschaftliche Studien« im Verlag Königshausen & Neumann Würzburg

 

seit 2016: Gründer und wissenschaftlicher Leiter des »Story-Lab« zwecks Lehre und Forschung zu neuen Formen und Funktionen medialen und gestalterischen Erzählens


Gründungsherausgeber der Schriftenreihe »Medien- und Gestaltungsästhetik« im transcript-Verlag Bielefeld

sowie Fachgutachter der Alexander von Humboldt-Stiftung (Begutachtung für das Feodor Lynen-Forschungsstipendienprogramm)

 

2015: Antragstellender Wissenschaftler des Bereichs »Ästhetik – Kultur – Medien« im bewilligten baden-württembergischen Landeszentrum »Musik – Design – Performance« der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen

sowie Antragsteller im beantragten kooperativen Promotionskolleg »Tragbare Systeme – Wearable Technologies« der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

 

2014/15: Gastprofessor für Medienästhetik am Institut für Theorie und Praxis der Kommunikation der Universität der Künste Berlin

 

2014: Gastprofessor für Designwissenschaft an der Fakultät Gestaltung der Hochschule Pforzheim im fächerübergreifenden Grundlagenstudium Medien- und Designwissenschaften

 

seit 2012: Professor für Design- und Medienwissenschaft an der Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen (Hauptamtlich eigenverantwortliche Lehre und Forschung in den Bereichen Designästhetik/Designtheorie/Designgeschichte, Medienästhetik/Medientheorie/Mediengeschichte, Design- und Medienkultur, Designkritik/-rhetorik/-vermittlung, Kulturbetrieb/Kreativitätstechniken, Medientextuelle Entwurfs- und Konzeptionsprozesse, Kulturwissenschaften/Kulturgeschichte/ Kulturtheorie, Semiotik/Poetik und Kommunikationstheorie, Erzähltheorie/Erzählformate/ Erzählstrukturen, Designredaktion/-konzeption/Medienanwendung, Populärkultur einschl. Film- und Fernsehanalyse sowie intermediale Wechselbeziehungen zwischen Design/Gestaltung und ihren Medien, wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben/Wissenschaftstheorie; Aufgaben und Verantwortlichkeiten in der akademischen Selbstverwaltung, Studiengangskoordination sowie Prüfungstätigkeit jeweils in den Bachelorstudiengängen Medienkonzeption B.A., Online-Medien B.Sc. und Medieninformatik B.Sc. sowie in den Masterstudiengängen Design Interaktiver Medien/Interactive Media Design M.A.,, Digitale Medien M.Sc., Medieninformatik M.Sc. und Musikdesign M.A.; zudem Leistungen für Design-/Medienprojekte in der angewandten Forschung und Entwicklung)

 

2011: Berufung als hauptamtlicher Professor an die Hochschule Furtwangen im Einvernehmen mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK)

 

seit 2011: Verantwortlicher Fachreferent (Referatsleiter) für das Rezensions-Onlineportal IASLonline (Wissenschaftliche Fachbetreuung bzw. Fachredaktion für das Rezensions-Onlineportal IASLonline; Einwerbung und Koordination von Fachrezensenten; Fachbegutachtung und Redigation von eingeworbenen und eingereichten Fachrezensionen zu medien-, kommunikations-, kultur- und literaturwissenschaftlichen Neuerscheinungen im Lehr- und Forschungsgebiet)

 

2011: Gastdozent für Medientheorie an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen

 

2010/11: Gastdozent für Designgeschichte am Departement Design der Zürcher Hochschule der Künste

 

2010: Gastdozent für Designtheorie an der Universität der Künste Berlin sowie Projektleiter im Rahmen der Kulturhauptstadt Ruhr.2010 (Projektleitung; Projektplanung, -management; verantwortliche Konzeption für Durchführung, PR, Veröffentlichung, Marketing und Rahmenprogramm; Herausgabe und Gestaltung des Begleitbuches)

 

2008-2012: Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Medien-, Kultur- und Literaturwissenschaft an der Fakultät Kulturwissenschaften der Technischen Universität Dortmund (Hauptamtlich eigenverantwortliche Lehre und Forschung in den Bereichen Medien-, Kultur- und Literaturwissenschaft, Medien- und Literaturtheorie, Medien- und Literaturdidaktik, Medien-/ Literaturvermittlung bzw. Medien- und Kulturmanagement sowie Kulturtechnikforschung und Journalistik/Kulturjournalismus u.a. in den B.A./M.A.-Studiengängen Angewandte Sprach- und Kulturwissenschaften und Journalistik sowie in allen Lehramtsstudiengängen Deutsch; Aufgaben und Verantwortlichkeiten in der akademischen Selbstverwaltung sowie Prüfungstätigkeit; zudem Betreuung und Schulung von TutorInnen)

 

2008: Volontariat im Lektorat Belletristik und Sachbuch des Verlags Klett-Cotta Stuttgart (Lektorat, Korrektorat, Mitbetreuung von Programmtiteln, Manuskriptbetreuung/Begutachtung, Kommunikation, Gestaltungskonzeption, Marketing etc.)

 

seit 2005: Wissenschaftliche Lehraufträge an Universitäten und Hochschulen (Lehre in den Bereichen Design-, Medien- und Kommunikationswissenschaft, Ästhetik, Kultur- und Designtheorie, Medien-, Literatur- und Kulturgeschichte, Gestaltungspraxis/-produktion und Kulturjournalismus, u.a. Fachbereich Sprache und Medien der Universität Trier)

 

seit 2004: Gestalterische Dozenturen und medienproduktive Trainings an Akademien, Schulen und außerschulischen Bildungseinrichtungen (Workshops und Werkstätten im Bereich Medienproduktion und -konzeption sowie Ausbildung und Schulung von medienpraktischen Tätigkeiten mit verbalen, visuellen, audio-visuellen und digitalen Kompetenzen, u.a. Akademie Hofgeismar) sowie Arbeit als Design-, Medien-, Kultur- und Literaturwissenschaftler (Forschungs- und Lehrprojekte; Organisator von wissenschaftlichen Symposien, Tagungen und Konferenzen; Herausgabe, Redaktion und Verfasser von wissenschaftlichen Publikationen; Research Fellow; Journal Peer und Editorial Board Member von fachwissenschaftlichen Periodika/Zeitschriften sowie Fachgutachtertätigkeit)

 

2004-2008: Eigenes Kommunikations- und Redaktionsbüro mit gestalterischer, medienproduktiver und journalistischer Tätigkeit als Kommunikationsdesigner/Konzeptionist, Publizist/Journalist, Medienautor und Projektredakteur für Medien- und Designagenturen, Online-, Rundfunk- und Printmedien sowie für Zeitungs-, Zeitschriften- und Buch-Verlage bzw. für Kulturinstitutionen in Deutschland, Luxemburg, Österreich und der Schweiz (Arbeiten u.a. für form, designreport, MERKUR, Neue Zürcher Zeitung, Tagesspiegel, taz, Der Bund, Literaturen, Das Argument, Schweizer Monatshefte, Die Furche, Das Parlament, mare, Deutsche Bücher, Neue Zeitschrift für Musik, Das Orchester, Zeitschrift für Kulturaustausch, Südwestrundfunk Kulturradio SWr 2, Westdeutscher Rundfunk WDR 5; Autor von publizistischen und journalistischen Beiträgen; fortlaufend umfangreiche Kritik-Tätigkeit für deutschsprachige Kulturredaktionen in Deutschland, Österreich, Luxemburg und der Schweiz; Konzeption, Redaktion, Redigation sowie Gestaltung von Texten und Themenstrecken, Sendereihen, Rubriken und Medienproduktionen etc.; visuelle Kommunikation; Magazinbeiträge/-Entwürfe; Autor von publizistischen und journalistischen Beiträgen; fortlaufend umfangreiche Kritik-Tätigkeit für deutschsprachige Kulturedaktionen in Deutschland, Österreich, Luxemburg und der Schweiz; Reportagen, Kritiken und Features sowie Lektorat, Beratung und Veranstaltungsorganisation)

 

2003-2015: Mitherausgeber der Hugo-Ball-Gesamtausgabe in zehn Bänden im Wallstein-Verlag Göttingen (Bearbeiter der ästhetischen und journalistischen Schriften Hugo Balls in Kooperation mit der Hugo-Ball-Gesellschaft)

 

ab 2002: Freier Kunst-/Design-, Architektur-, Film-, Theater-, Literatur- und Musikkritiker für das überregionale Feuilleton; publizistisch-essayistische, journalistische und werbliche Veröffentlichungen sowie Redaktion, Redigation und Lektorat von gestalterischen Formaten und Medien (Freier Textchef/Redaktionsleiter von Zeitschriften und Online-Portalen; Verlags- und Lektoratsarbeiten einschl. Expertisen für Publikumsverlage; Kommunikations- und Textdesign (text- und bildgestalterische sowie -konzeptionelle Formate) im Bereich Digital Publishing, Social Media. Werbung; Magazin- und Zeitschriftenkonzeption visuell, audiovisuell und digital; Realisation von Kommunikationsarbeiten mit Verantwortungen in den Bereichen Text, Bild, AV und Multimedia sowie Gestaltung und Organisation für Medien-Agenturen; Medien- und Kommunikationsberatung sowie Textarbeiten für Medienunternehmen, Verbände und Stiftungen; freies Medien- und Kulturmanagement, Moderation, Dialogpartner, Konzeption und Organisation, Ausstellungskuration im Bereich von Medien-, Literatur-, Kunst- und Kulturvermittlung für Museen, Literaturarchive, Kulturdezernate und Initiativen, u.a. Schweizerisches Literaturarchiv Bern, Centre Dürrenmatt Neuchâtel, Centre national de la littérature Luxembourg, Kulturhauptstadt Europas Ruhr.2010, Jahr der Geisteswissenschaften/Wissenschaftsjahr 2007, Haus der Kulturen der Welt Berlin, K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen Düsseldorf, Weltkulturerbe Zeche Zollverein Essen, Ruhrmuseum, U – Zentrum für Kunst und Kreativität Dortmund, städtische Kulturbüros u.a. von Wuppertal, Trier, Pirmasens; mediengestaltungspraktische und -didaktische Projekte für Fördereinrichtungen, Schulen und außerschulische Bildungsinstitutionen, u.a. Stiftung Lesen, Deutscher Jugendliteraturpreis)

 

2000-2003: Wissenschaftlicher Redakteur im editionsphilologischen Drittmittelprojekt (DFG) Kommentierte Edition der Briefe Hugo Balls, erschienen in drei Bänden 2003 im Wallstein-Verlag Göttingen (Redaktionelle Aufgaben bei der Erstellung des Textkorpus sowie bei dessen Kommentierung, Emendierung, Editierung etc.) sowie wissenschaftlicher Tutor am Fachbereich für Medien-, Sprache- und Literaturwisenschaft der Universität Trier (Übungen im wissenschaftlichen Schreiben für Studierende im Grund- und Hauptstudium)

 

1998-2003: Mediengestalterische/-konzeptionelle/-praktische bzw. journalistische Hospitationen (Redaktionelle Tätigkeiten sowie Verfassen von journalistischen Beiträgen Print/Audio/Online; u.a. Feuilleton taz Berlin, Landesmedienzentrum Rheinland-Pfalz)

 

1997-2005: Kultur-, Lokal- und Bildreporter (Redaktionelle Tätigkeiten, Verfassen von journalistischen Beiträgen sowie bildjournalistische bzw. -fotografische Arbeiten in den Bereichen Kunst, Musik, Theater, Architektur für regionale Tageszeitungen, u.a. TV, Saarbrücker Zeitung, Rhein-Zeitung) und Onlineportale)

 

1997-1998: Grundwehrersatzdienst (Alten- und Krankenpflege als Zivildienstleistender)

Auszeichnungen und Fellowships

2017: Berufung in den Deutschen Werkbund, Publikumspreis für das Designprojekt »Buchatelier« sowie erneute Nominierung als »Professor des Jahres« (UNICUM, Bundesministerium für Bildung und Forschung)

 

2015: Lehrpreis (erstmals vergeben) für herausragende Lehrveranstaltungen der Hochschule Furtwangen sowie Nominierung als »Professor des Jahres« (UNICUM, Bundesministerium für Bildung und Forschung)

 

2013: Projektpreis für die Konzeption der Designzeitschrift »AIbéIcéIdaire«

 

2012: Nominierung für den E-Teaching-Award der Hochschule Furtwangen auf Initiative des Informations- und Medienzentrums (IMZ) für den vorbildlichen wie nachhaltigen Einsatz digitaler Medien in der akademischen Lehre

 

2010: Junior-Fellow des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI), der Universität Duisburg-Essen und der RWE-Stiftung

 

2008: Essay-Preis der Zeitschrift MERKUR

 

2007: Preis des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Jahr der Geisteswissenschaften/Wissenschaftsjahr 2007

 

2005: Fellow am Robert-Walser-Archiv damals Zürich, heute Bern

 

2005: Fellow an der Hugo-Ball-Sammlung Pirmasens

Mitgliedschaften

  • Deutscher Werkbund (berufenes Mitglied)
     
  • Hochschulrektorenkonferenz-AG »Gestaltung und Medienproduktionen« (benanntes Mitglied)
     
  • Landeszentrum »Musik ­– Design –­ Performance« der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen
     
  • Deutsche Gesellschaft für Designtheorie und -forschung (DGTF)
     
  • Gesellschaft für Designgeschichte (GfDg)
     
  • Deutsche Gesellschaft für Ästhetik (DGfÄ)
     
  • Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM)
     
  • AG »Medien und Kunst / Kunst und Medien« sowie AG »Daten und Netzwerke« in der GfM
     
  • »Forum Bildung in der GfM«
     
  • Deutsche Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuk)
     
  • Fachgruppen »Visuelle Kommunikation« sowie »Digitale Kommunikation« in der DGPuK
     
  • Internationale Vereinigung für Germanistik (IVG)
     
  • Deutscher Germanistenverband (DGV)
     
  • Hugo-Ball-Gesellschaft (HBG)

Administration

Funktionen, Gremienarbeit und Selbstverwaltung

 

  • Wissenschaftlicher Leiter des »Story Lab« (seit 2016).
     
  • Als Vertreter der Professorenschaft Mitglied einer Berufungskommission zur Besetzung der W2-Professur Musikdesign an der Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen (2016/17).
     
  • Als Vertreter der Professorenschaft Mitglied einer Berufungskommission zur Besetzung der W2-Professur Audiodesign und -produktion an der Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen (2016/17).
     
  • Mitglied der begutachtenden Expertenjury zur Vergabe des Lehrpreises der Hochschule Furtwangen (2016).
     
  • Leitung und Organisation des Moduls Designredaktion mit den Veranstaltungsformen Designtheorie sowie Designpraxis als Wahlpflichtveranstaltungen der Bachelor- und Masterstudiengänge an der Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen (seit 2016).
     
  • Leitung und Organisation des Moduls Filmästhetik mit den Veranstaltungsformen Film Studies sowie Filmanalyse als Wahlpflichtveranstaltungen der Bachelor- und Masterstudiengänge an der Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen (seit 2012).
     
  • Mitglied einer Arbeitsgruppe zur Beantragung des eingereichten kooperativen Promotionskollegs »Tragbare Systeme – Wearable Technologies« der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Hochschule Furtwangen (2015).
     
  • Mitglied einer Arbeitsgruppe zur Beantragung des bewilligten baden-württembergischen Landeszentrums »Musik – Design – Performance« der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen und der Hochschule Furtwangen (2015).
     
  • Mitglied einer Kommission zur Konzeption des kooperativen Master-of-Arts-Studiengang »Musikdesign« zwischen der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen und der Hochschule Furtwangen (seit 2015).
     
  • Mitglied einer Arbeitsgruppe zur Weiterentwicklung der Studien- und Prüfungsordnungen der Bachelor- und Masterstudiengänge an der Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen (seit 2015).
     
  • Mitglied der Hochschulrektorenkonferenz-AG »Gestaltung und Medienproduktionen«, darin verantwortlich für die Entwicklung leistungsbezogener Zuweisungskriterien für den Bereich Mediale Verbreitung (seit 2014).
     
  • Mitglied im Arbeitskreis Kultur und Sport der Hochschule Furtwangen, darin verantwortlich für den Fachbereich Kultur (seit 2013).
     
  • Leitung der Auswahlkommission (Auswahlverfahren) des B.A.-Studiengangs Medienkonzeption an der Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen (seit 2013).
     
  • Leitung und Organisation des Moduls Medienwissenschaften mit den Veranstaltungsformen Medienästhetik sowie Medienpraxis als Wahlpflichtveranstaltungen der Bachelor- und Masterstudiengänge an der Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen (seit 2013).
     
  • Mitglied des Exzellenz-Coachings für Studierende der Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen (seit 2013).
     
  • Leitung des Praxissemesters des B.A.-Studiengangs Medienkonzeption an der Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen im Wintersemester 2012/13 und Sommersemester 2013.
     
  • Mitverantwortliche inhaltliche Konzeption und Realisierung des Masterstudiengangs Design Interaktiver Medien/Interactive Media Design an der Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen (2012/13).
     
  • Mitglied der Fachgruppe »Gestaltung« an der Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen (seit 2012).
     
  • Mitglied der Fachgruppe »Kultur- und Sozialwissenschaften« an der Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen (seit 2012).
     
  • Leitung und Aufbau des Fachworkshops zum Lehrgebiet innerhalb der Hochschulbibliothek Furtwangen (Primär- und Sekundärliteratur zu den agg. Lehr- und Forschungsschwerpunkten, seit 2012).
     
  • Leitung und Organisation des Moduls Storytelling, Textkonzeption mit den Veranstaltungsformen Text und Kommunikation sowie Erzählstrukturen und -formate des B.A.-Studiengangs Medienkonzeption an der Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen (seit 2012).
     
  • Leitung und Organisation des Moduls Kulturtheorie und Populärkultur mit den Veranstaltungsformen Film- und Fernsehanalyse sowie Gegenwartsliteratur als Wahlpflichtveranstaltungen der Bachelor- und Masterstudiengänge an der Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen (seit 2012).
     
  • Leitung und Organisation des Moduls Digitales Texten mit den Veranstaltungsformen Digitales Schreiben sowie Medientheorie des M.A.-Studiengangs Design Interaktiver Medien/Interactive Media Design an der Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen (seit 2012).
     
  • Leitende Organisation und Planung des Forschungsmoduls Wissenschaftspraxis/-theorie mit den Veranstaltungsformen Wissenschaftstheorie sowie Wissenschaftliches Arbeiten des M.A.-Studiengangs Design Interaktiver Medien/Interactive Media Design an der Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen (seit 2012).
     
  • Leitung und Organisation der Veranstaltungen Wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben des B.A.-Studiengangs Medienkonzeption sowie der B.Sc.-Studiengänge Online-Medien und Medieninformatik an der Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen (seit 2012).
     
  • Als Mitglied der Gruppe der Professoren Mitglied des Prüfungsausschusses der Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen (seit 2012).
     
  • Als hauptamtlich lehrender Professor der Hochschule Furtwangen Mitglied des Fakultätsrats der Fakultät Digitale Medien (seit 2012).
     
  • Koordinator des Modulschwerpunkts Sprachlich-kommunikative Entwicklungs- und Aneignungsprozesse für den Fachteil Literaturwissenschaft der B.A./M.A.-Studiengänge sowie des Didaktischen Grundlagenstudiums der TU Dortmund (2009-2012).
     
  • Mitverantwortlich für die Studienstrukturreform des Modellversuchs der B.A./M.A.-Studiengänge (Lehramt) der TU Dortmund (2008-2012).
     
  • Hauptverantwortliche Initiative und Betreuung der Poetikdozentur von Felicitas Hoppe im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung Schreiben an der Fakultät Kulturwissenschaften der TU Dortmund (2011/12).
     
  • Als Vertreter des Mittelbaus Mitglied in der Auswahl- und Organisationskommission zur interdisziplinären Ringvorlesung Schreiben an der Fakultät Kulturwissenschaften der TU Dortmund (2011/12).
     
  • Als Vertreter des Mittelbaus Mitglied im Prüfungsgremium zur Verwendung der Studienbeitragsmittel an der TU Dortmund, gewählt vom Senat (2009-2011).
     
  • Als Vertreter des Mittelbaus Mitglied einer Kommission zur Besetzung einer Akademischen Ratsstelle am Institut für deutsche Sprache und Literatur der TU Dortmund (2011).
     
  • Mitglied einer Arbeitsgruppe zur Reform der Prüfungsverteilung der B.A./M.A.-Studiengänge am Institut für deutsche Sprache und Literatur der TU Dortmund (2010).
     
  • Als Vertreter des Mittelbaus Mitglied einer Kommission zur Besetzung zweier wissenschaftlicher Mitarbeiterstellen (Lehrkräfte für besondere Aufgaben) am Institut für deutsche Sprache und Literatur der TU Dortmund (2010).
     
  • Als Vertreter des Mittelbaus Mitglied einer Kommission zur Besetzung einer wissenschaftlichen Mitarbeiterstelle (Kustos) am Institut für deutsche Sprache und Literatur der TU Dortmund (2009).
     
  • Mitglied einer Arbeitsgruppe zur Modulreform der B.A./M.A.-Studiengänge am Institut für deutsche Sprache und Literatur der TU Dortmund (2009).
     
  • Mitverantwortlich für die Studienstrukturreform im Modul Sprachlich-kommunikative Entwicklungs- und Aneignungsprozesse der B.A./M.A.-Studiengänge am Institut für deutsche Sprache und Literatur der TU Dortmund (2009/10).
     
  • Als Vertreter des Mittelbaus Mitglied einer Berufungskommission zur Besetzung der W2-Professur Deutsche Sprache und Literatur und ihre Didaktik am Institut für deutsche Sprache und Literatur der TU Dortmund (2008/09).
     
  • Beteiligung an der Konzeption, Entwicklung und Durchführung der B.A./M.A.-Studiengänge am Institut für deutsche Sprache und Literatur der TU Dortmund (2008-2012).
     
  • Mitglied von Studiengangkommissionen B.A./M.A. am Institut für deutsche Sprache und Literatur der TU Dortmund (2008-2012).
     
  • Mitglied des Prüfungsausschusses B.A./M.A. am Institut für deutsche Sprache und Literatur der TU Dortmund (2008-2012).
     
  • Prüfungsberechtigter des Staatlichen Prüfungsamtes Nordrhein-Westfalen für alle Lehramtsstudiengänge (Grund- und Hauptschule, Gesamtschule und Gymnasium, Förderschule, Berufsschule) in den Fächern deutsche Sprache und Literatur und ihre Didaktik (2008-2012).
     
  • Prüfungsberechtigter der Fakultät Kulturwissenschaften der TU Dortmund in den Studiengängen Angewandte Sprach- und Kulturwissenschaften (2008-2012).
     
  • Assoziiertes Mitglied im Kolleg Wertung und Kanon – Theorie und Praxis der Literaturvermittlung in der nachbürgerlichen Wissensgesellschaft der Volkswagen-Stiftung an der Universität Göttingen (ab 2006).
     
  • Mitglied des Centrums für Postcolonial Studies an der Universität Trier (2005-2008).
     
  • Mitglied der Sektion Philosophie, Sprach-, Literatur- und Sozialwissenschaften des Graduiertenzentrums der Universität Trier (2005-2008).

     

Prüfungstätigkeit

 

  • Als hauptamtlicher Professor der Hochschule Furtwangen Prüfender der Fakultät Digitale Medien: Betreuer/Doktorvater von kooperativen Promotionsvohaben; Erst- und Zweitgutachter für Thesisarbeiten (B.A./M.A.) sowie Mitglied von Prüfungskommissionen; Modulprüfer für die Bachelorstudiengänge Medienkonzeption, Online-Medien und Medieninformatik sowie die Masterstudiengänge Design interaktiver Medien/Interactive Media Design und Digitale Medien an der Fakultät Digitale Medien; Betreuung und Bewertung studentischer Seminararbeiten mit sowohl theoretischer bzw. medien-, sozial- und kulturwissenschaftlicher wie praktischer Ausrichtung einschließlich Portfolioarbeiten, Webseitenredaktion, Onlineprojekten, Schreib- und Textentwürfen, Drehbüchern, Skripten, journalistischen Darstellungsformen unterschiedlicher Provenienz, Comics bzw. Graphic Novels, Kurzfilmen, Songs, Hörspielen, Fotostrecken, (digitalen) Werkmappen und Arbeitsjournalen; Betreuung und Bewertung studentischer Projektarbeiten im Hinblick auf Theoriedesign sowie Konzeption und Realisation.

Als Erstgutachter betreute Thesisarbeiten (B.A./M.A.): Theresa-Annika Kiefer, Poetik der Kinder- und Jugendliteratur (B.A., 2017); Carina Fischer, Multimedia Storytelling im Online-Journalismus. Wie erzählt Scrollytelling? (B.A., 2017); Meyrem Anna Yücel, Kulturvermittlung durch Fernsehreportagen (B.A., 2017). Jessica Wüst, Protest-Design in digitalen Medien (B.A., 2016/17); Elisa Sophia Siedler, Skandal-Ästhetik. Eine medienanalytische Untersuchung zu »Neo Magazin Royale« (B.A., 2016/17); Jennifer Dold. Intermedial neu inszenieren. Erschließung, Analyse und Konzeption eines digitalen Medienformats (B.A., 2016/17); David Karl Weinmann, Digitale Präsentationsmöglichkeiten im Rahmen des Produktmarketings (B.A., 2016/17); Miriam Pflumm, Ein visuell-narratologischer Blick auf »Instagram« (B.A., 2016/17); Jeanette Geppert, Konzept eines zukunftsorientierten (digitalen) Festivals: Storytelling für Erlebniskonzepte (B.A., 2016/17); Markus Matt, Medientheorie und Gestaltungspraxis der GIF-Erzählung (M.A., 2016); Meike Zöckler, Transhumanismus und die Weiterentwicklung des Menschen zum Cyborg (M.A., 2016); Nikola Strack, Ausarbeitung eines Marketing- und Produktkonzepts zur Positionierung einer nachrichtenbasierten Communityplattform (B.A., 2016); Talysa Reichmann, Auswirkungen von Smartphones auf die Kreativität und die Kulturtechnik des Schreibens (B.A., 2016); Lisa Seilius, Online-Relaunch: Analyse und Optimierung (B.A., 2016); Carsten Wendelin Hennig, User Generated Brand Storytelling – Nutzer als Storyteller und User Generated Content als Instrument der Markenführung (B.A., 2016); Benjamin Gierlich, Religiöse Bezüge in Produktwerbung und populärer Kultur (B.Sc., 2016); Martin Kreutz, MULTI-DEVICE EXPERIENCE. Steigerung der Experience digitaler Spiele am Beispiel eines digitalen Trading Card Games (M.A., 2015/16); Caroline Knoch, Multilinguale Typographie. Eine visuelle Begegnung zwischen Ost und West vor dem Hintergrund wachsender Interkulturalität (M.A., 2015/16); Felix Eckerle/Felix Prosch, Interaktives Storytelling im Zeitalter von HTML5 & CSS§ im Kontext des WWW (M.A., 2015/16); Andreas Sieß, Raumtheorie und Typografie. Der versuch einer Synthese auf Basis des Akteurs und der Architektur (M.A., 2015/16); Leonie Kuhn, Entwicklung eines TV-Formats unter besonderer Berücksichtigung der Medienkonvergenz (B.A., 2015/16); Beate Müller, Nutzeranalyse und Erstellung eine angepassten ›Paid Content‹-Konzepts des Südkurier Medienhauses (B.A., 2015/16); Adrian Kubicek, Die nichtlineare Heldenreise in Videospielen (B.A., 2015/16); Tam-Tam Tran, Wie Tatort erzählt. Eine narratologische Untersuchung am Beispiel der Dortmunder ARD-Ermittler (B.A., 2015/16); Louisa Kloß, Die Digitale Rezeption. Eine Untersuchung zur Autor-Leser-Beziehung im Onlinejournalismus (B.A., 2015/16); Lisa Kostrzewa, Zwischen Welten schreiben. Zum Umgang mit Interkulturalität in/für Reisereportagen (B.A., 2015); Petra Werhahn, Designgeschichte des Telefons: Metarmophose vom realen Artefakt zur virtuellen Funktion (M.A., 2014/15); Johannes Knoch, Zielgruppenzentrierte Werbekommunikation – Methodenvorschlag mit exemplarischen Anwendungen (M.A., 2014/15); Jan Vetter, Schwarzwälder Bote 3.0. Herausforderungen durch eine veränderte Zeitungskultur (M.A., 2014/15); Matthias Tröndle, Krautreporter (B. Sc., 2014/2015); Nana Saskia Fiedler, Bewegte Schrift im Film (B.A., 2014); Simon Schwab, Interactive Ethnofiction (B.A., 2014; prämiert als beste Abschlussarbeit der Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen); Raphael Federer/Lukas Karl, Dokumentarfilm im Spannungsfeld zwischen Unterhaltungs- und Informationsanspruch (B.A., 2014); Jenny Hoffmann, Das absolute/transzendente Medium (B.A., 2014); Jeannine Mühlenstedt, Sechsundzwanzig ¬– Wie Typographie einen Text verändert. Eine visuelle Adaption von Kafkas Erzählung »Die Verwandlung« (B.A., 2014); Isabell Finger, Wie Medien-Portale wirken. Eine Untersuchung zu Redaktionstechniken, Prozessoptimierungen und Konzeptionsverläufen in Online-Formaten (B. Sc., 2014); Stephanie Keber, Trend oder Zukunft? Daten als zentraler Gegenstand der journalistischen Berichterstattung im Onlinejournalismus (B. Sc., 2013/14); Gennarino Romano, Wahrheit im Film. Zu einer Ästhetik des »echten Blicks« (B.A., 2013/14); Andreas Hezel, Ästhetik, Analyse und Produktion gegenwärtigen Schreibens (B.A., 2013/14); Daniel Maier, Alterität in Animationsfilmen: Exemplarischer Vergleich und Analyse (2013/14); Ina Julia Ebert, Literatur als Film-Reportage. Konzeption, Medienanalyse und produktionsästhetische Umsetzung (B. Sc., 2013); Sascha Nico Mauch, Analyse und Vergleich von TV-, Online- und Printwerbung basierend auf deren konzeptionellen Merkmalen und Wahrnehmung sowie der Existenzfrage einer globalen Norm für deren Design (B. Sc., 2013); Georg Zerr, Das Web der Bilder (B. Sc., 2012/13); Evelyn Müller, Fiktion oder Realität? Der Dokumentarfilmer als Manipulator der Wirklichkeit. Eine Analyse der Authentizität von »Herr Eppert sucht …« (B. Sc., 2012/13). Zudem Zweitgutachten zu medien-, sozial- und kulturwissenschaftlichen Thesisprojekten (B.A./M.A.)
 

  • Als hauptamtlich Lehrender der Technischen Universität Dortmund sowohl Erst- als auch Zweitgutachter für Bachelor- und Masterarbeiten sowie als Mitglied des Staatlichen Prüfungsamtes der Technischen Universität Dortmund Mitglied diverser Prüfungskommissionen: Mündlicher und schriftlicher Prüfer für Modulprüfungen in allen Lehramts- und B.A./M.A.- Studiengängen GHR, GyGe, BK, SP Deutsch/Neuere deutsche Literaturwissenschaft sowie Angewandte Kultur- und Literaturwissenschaften, Didaktisches Grundlagenstudium und Journalistik an der Fakultät Kulturwissenschaften. Betreuung und Bewertung zahlreicher studentischer Seminararbeiten und -klausuren.

Als Erstgutachter betreute Studienabschlussarbeiten (B.A./M.A.): Kristina Brück, Die Überarbeitungsphase beim Kreativen Schreiben und ihre medienpraktische Umsetzung (2011); Katrin Schäfer, »Verlierer« der Gesellschaft!? Sozialkritik bei Georg Büchner (Dantons Tod, Woyzeck) (2011); Miriam Lenz, Natur und Zerrissenheit in Georg Büchners Lenz: Zur (Wieder-)Spiegelung von Emotion und erzählter (Um-)Welt (2011); Nadine Schmickler, »Homo agens«. Eine soziologische Lektüre von Ingo Schulzes Erzählungen (2011); Katja Wehmeier, Das Bild der Frau im Bürgerlichen Realismus und der Neuen Sachlichkeit, am Beispiel signifikanter weiblicher Figuren in den Romanen Effi Briest von Theodor Fontane und Fabian. Die Geschichte eines Moralisten von Erich Kästner (2011); Sarah Engler, Uwe Johnsons Jahrestage: Geschichte entworfen durch Erinnern und Erzählen (2010); Susanne Kalipp, Zum Weiblichkeitsdiskurs in Irmgard Keuns Das kunstseidene Mädchen, dargestellt am Beispiel der Protagonistin Doris (2010); Theresa Schweinsberg, Vergleich der traditionellen und emanzipatorischen Mädchenliteratur anhand der Beispielromane Der Trotzkopf von Emmy von Rhoden und Emil und die Detektive von Erich Kästner (2010); Jördis Walloch, Kreatives Schreiben – Merkmale, Methoden, Umsetzung (2009); Nina Di Nunzio, Problemstellung und Problemlösung am Beispiel des kreativen Schreibens (2009); Nina Kiehl, Das Geschäft mit Büchern. Das Verlagswesen, insbesondere die Arbeit des Lektors, am Beispiel des Romans Die geheimen Stunden der Nacht von Hanns- Josef Ortheil (2009); Rebekka Möhring, Die Liebe – Theorie und Lektüre (2009). Zudem zahlreiche Zweitgutachten zu literatur- und medienwissenschaftlichen sowie literatur- und mediendidaktischen Abschlussarbeiten (B.A./M.A.).
 

  • Als Lehrbeauftragter der Universität Trier Mitglied diverser Prüfungskommissionen: Mündlicher Prüfer (Zwischenprüfungen) für die Magister- und Lehramtsstudiengänge Medienwissenschaft sowie Germanistik/Neuere deutsche Literaturwissenschaft am Fachbereich für Medien-, Sprach- und Literaturwissenschaften; Betreuung und Bewertung zahlreicher studentischer Projekt- und Seminararbeiten im Bereich Kultur- und Medientheorie, Mediengeschichte, Literaturtheorie, Literaturgeschichte etc.

 

 

Wissenschaftlicher Service

 

  • Bestellung als Fachgutachter für das Feodor Lynen-Forschungsstipendien-Programm der Alexander von Humboldt-Stiftung.
     
  • Externer vergleichender Gutachter in universitären Berufungsverfahren.
     
  • Gründungsherausgeber der wissenschaftlichen Schriftenreihe »Medien- und Gestaltungsästhetik« im transcript-Verlag, Bielefeld.
     
  • Gründungsherausgeber (mit Uta Schaffers) der wissenschaftlichen Schriftenreihe »Mikrographien/Mikrokosmen« im Verlag Königshausen & Neumann, Würzburg.
     
  • Wissenschaftliche Kooperation mit a.r.t.e.s – Graduate School for the Humanities Cologne der Universität zu Köln als extern assoziierter Promotionsbetreuer/Drittgutachter.
     
  • Wissenschaftliche Kooperation im Rahmen kooperativer Promotionsmöglichkeiten (»PhD Notes«).
     
  • Berufener Gutachter für die 62. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) zum Thema Vernetzung. Stabilität und Wandel gesellschaftlicher Kommunikation, 30. März - 01. April 2017 in Düsseldorf.
     
  • Verantwortlicher Fachreferent/Referatsleiter (wissenschaftlicher Redakteur) für IASLonline.

Betreute Fachrezensionen: Rez. v. v. Daniel Lutz zu: Anke S. Biendarra: Germans Going Global. Contemporary Literature and Cultural Globalization. Berlin u. Boston: de Gruyter, 2012; Rez. v. Klaus Schenk zu: Die Ethik der Literatur. Deutsche Autoren der Gegenwart. Hrsg. v. Paul Michael Lützeler u. Jennifer Kapczynski. Göttingen: Wallstein, 2011; »Deutschland im Wandel. Bilder und Selbstentwürfe der neuen deutschen Republik« (Rez. v. Gabriele Eichmanns Maier zu: Katharina Grabbe: Deutschland – Image und Imaginäres. Zur Dynamik der nationalen Identifizierung nach 1990. Berlin u.a.: de Gruyter (Studien zur deutschen Literatur; 205), 2014). Auf: IASLonine, 16.03.2016; »L’écriture est mort, vive l’écriture! Schreibprozessforschung am vermeintlichen Ende der Handschrift« (Rez. v. Christian Segerer: Diesseits des Virtuellen. Handschrift im 20. und 21. Jahrhundert. Hrsg. v. Urs Büttner, Mario Gotterbarm, Frederik Schneeweis, Marc Seiffarth u. Stefanie Schuh. München: Wilhelm Fink, Zur Genealogie des Schreibens; 18, 2014). Auf: IASLonline, 15.03.2016; »Die Gegenwart des Politischen im Spiegel des Erinnerns« (Rez. v. Karolin Visenheber zu: Claas Morgenroth: Erinnerungspolitik und Gegenwartsliteratur. Das unbesetzte Gebiet – The Church of John F. Kennedy – Really ground zero – Der Vorleser. Berlin: Erich Schmidt, Philologische Studien und Quellen; 244, 2013). Auf: IASLonline, 05.09.2015; »Poetik jetzt und hier« (Rez. v. Matthias Beilein zu: Poetiken der Gegenwart. Deutschsprachige Romane nach 2000. Hrsg. v. Silke Horstkotte u. Leonhard Herrmann. Berlin u. Boston: de Gruyter, 2013). Auf: IASLonline, 01.07.2015; »Kartierungen eines Geheimnisvollen. Eine erste kommentierte Bibliographie widmet sich dem Werk von Christian Kracht und dessen Erforschung« (Rez. v. Innokentij Kreknin zu: Christian Kracht. Werkverzeichnis und kommentierte Bibliografie der Forschung. Hg. v. Matthias N. Lorenz. Bielefeld: Aisthesis, Bibliographie zur deutschen Literaturgeschichte; 21, 2014). Auf: IASLonline, 10.06.2015; »Erzählfrakturen. Die deutsche Gegenwartsliteratur im Schatten des 11. September« (Rez. v. Claas Morgenroth zu: Heide Reinhäckel: Traumatische Texturen. Der 11. September in der deutschen Gegenwartsliteratur. Bielefeld: transcript, 2012). Auf: IASLonline, 10.04.2013; »Hochseiltänzer über Ruinen. Hans Ulrich Gumbrecht erzählt die Geburt der Gegenwart aus der Latenz und seine Geschichte mit der Zeit« (Rez. v. Michael Braun zu: Hans Ulrich Gumbrecht: Nach 1945. Latenz als Ursprung der Gegenwart. Berlin: Suhrkamp, 2012). Auf: IASLonline, 28.03.2013; »Vom Mythos der Gruppe 47 zum Gründungsmythos des modernen Literaturbetriebs. Der Literaturkritiker Helmut Böttiger schreibt die Geschichte der Gruppe 47« (Rez. v. Matthias N. Lorenz zu: Helmut Böttiger: Die Gruppe 47. Als die deutsche Literatur Geschichte schrieb. München: DVA, 2012). Auf: IASLonline, 04.02.2013; »Was ist Die deutsche Gegenwartsliteratur? Popularität, Problematik und Produktivität eines literaturwissenschaftlichen Konzepts« (Rez. v. Julian Osthues zu: Michael Braun: Die deutsche Gegenwartsliteratur. Eine Einführung. Köln u. Weimar: Böhlau, 2010). Auf: IASLonline, 24.09.2012.
 

  • Wissenschaftlicher Referent im Bereich der akademischen Weiterbildung im Rahmen der HFU Akademie der Hochschule Furtwangen.
     
  • Wissenschaftliche Beratung bei der Didaktisierungskooperation von digitalen Lehr- und Lernmaterialien zwischen Frankfurter Allgemeine Zeitung und Oldenbourg Verlag München.
     
  • Wissenschaftlicher Leiter der Medienforschungskooperation der Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen und der Mediengruppe Schwarzwälder Bote.
     
  • Wissenschaftlicher Co-Leiter der Medienpartnerschaft zwischen der Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen und dem Medienhaus Südkurier Konstanz (mit Matthias Schulten).
     
  • Wissenschaftlicher Beirat des Online-Journal-Portals Deutschmagazin.
     
  • Journal-Peer Reviewer für Gegenwartsliteratur. A German Studies Yearbook.
     
  • Journal-Peer Reviewer für Jahrbuch der Ungarischen Germanistik.
     
  • Expertisen und Lektorate in den Bereichen Medien- und speziell Buchmarktentwicklung für Publikumsverlage (u.a. Klett-Cotta Stuttgart).
     
  • Wissenschaftliche Gutachter- und Jurytätigkeiten für Kreativwettbewerbe und Forschungsausschreibungen.
     
  • Gutachter zur Vergabe von DAAD-Auslandsstipendien an Studierende.
     
  • Juryvorsitzender des Schreibprojekts Literatur von der Ruhr im Rahmen der Kulturhauptstadt Ruhr.2010.
     
  • Wissenschaftliche Beratung von Redaktionen (Print, Hörfunk, AV, Online), Agenturen und Verlagen (Schulbuchsektor, Medienverlage, Publikumsverlage) sowie bei Projektmanagements von Kulturveranstaltungen im öffentlichen Raum.
     
  • Freie wissenschaftliche Schreibberatung für Studierende im Hinblick auf wissenschaftliche Text- und Arbeitskompetenz.
     
  • Wissenschaftliche Fachberatung von Schulen und außerschulischen Bildungseinrichtungen im Hinblick auf die Durchführung Kultur und Literatur vermittelnder sowie von Schreib- und Leseförderungs-Projekten bzw. von Projekten zur Medienkompetenzschulung.