Monographien

  • Designarchäologie. Eine Theorie der Gestaltung, voraussichtl. Basel: Birkhäuser (Board of International Research in Design), i.V.
     
  • Storytelling für Designer. Stuttgart: avedition (Bibliothek für Designer; 5), 2018, i.E.
     
  • Medienkultur nach Vilém Flusser. Eine Grundlegung. Heidelberg: Springer VS, 2017, i.E.
     
  • Typographie-Ästhetik. Zur Designtheorie der Schrift (mit Caroline Knoch u. Andreas Sieß). Bielefeld: transcript (Medien- und Gestaltungsästhetik; 3), 2017, i.E.
     
  • Telefon-Ästhetik. Zur Designgeschichte eines Medienapparates (mit Petra Werhahn). Bielefeld: transcript (Medien- und Gestaltungsästhetik; 2), 2017, i.E.
     
  • Medienwissenschaft. Eine Einführung. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft (Einführungen), 2017, i.E.
     
  • Kreatives Schreiben. Eine Einführung. Tübingen: Francke Narr Attempto (UTB; 3664), 2016.

Rez. in: Wirkendes Wort 1 (2017), S. 167-171; Südkurier, 18.07.2016; Schwarzwälder Bote, 16.07.2016; literaturkritik.de; homilia.de; kulturbuchtipps.de; kulturthemen.de.
 

  • Die Hand. Eine Medienästhetik. Wien: Passagen (Passagen Philosophie), 2014.

Rez. in: designreport 2 (2015), S. 46.
 

  • Wischen und Schreiben. Von Mediengesten zum digitalen Text. Berlin: Kadmos, 2014.

Rez. in: MEDIENwissenschaft 1 (2015), S. 119-121; literaturkritik.de, 29.08.2014; LeipzigAlmanach 7 (2014); kultur-punkt.ch 5 (2014); Wiener Zeitung, 08.04.2014.
 

  • Die Kraft der Bilder. Marginalien einer Ästhetik des tröstenden Blicks. Hannover: Wehrhahn (Alphabet und Labyrinth; 2), 2014.
     
  • Schreibleben. Essays. Hannover: Wehrhahn (Werke – Welten – Wissen; 8), 2012.

Rez. in: literaturkritik.de, 09.12.2012; Schwarzwälder Bote, 23.04.2012.
 

  • Zur Ästhetik der Provokation. Kritik und Literatur nach Hugo Ball. Bielefeld: transcript (Lettre), 2012.

Rez. in: Hermann-Hesse-Jahrbuch 6 (2014), S. 111-114; Hugo-Ball-Almanach N.F. Studien und Texte zu Dada 4 (2013), S. 266-268; Benn Forum. Beiträge zur literarischen Moderne 4 (2015), S. 253-256; Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 55/3-4 (2014).

 

Herausgaben

  Schriftenreihe

  • Mikrographien / Mikroskosmen. Hrsg. v. O.R. u. Uta Schaffers. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2018 ff.

Aktuell 1 Bd.: Bd. 1: Ruf/Schaffers (Hg.), Kleine Medien.

 

  • Medien- und Gestaltungsästhetik. Hrsg. v. O.R. Bielefeld: transcript, 2017 ff.

Aktuell 7 Bde.: Bd. 1: Ruf (Hg.), Smartphone-Ästhetik; Bd. 2: Ruf/Werhahn, Telefon-Ästhetik; Bd. 3: Ruf/Sieß/Knoch: Typographie-Ästhetik; Bd. 4: Haupt/Ruf (Hg.): Projektion & Reflexion; Bd. 5: Wodianka, HörSpielRaum; Bd. 6: Patka: Radiotopologie; Bd. 7: Neuhaus/Ruf(Hg.): Designästhetik.
 

 

  Zeitschrift

  • AIbéIcéIdaire – Kunst. Kultur. Design. Hrsg. v. O.R. Freiburg i.Br.: Simon, 2013.

Mit zahlreichen Fotografien, Illustrationen, Comics, Reportagen, Storys und Essays. Ausgezeichnet für herausragende gestalterische Leistungen.
 

 

 Sammelwerke

  • Designästhetik. Theorie und soziale Praxis. Hrsg. v. Stefan Neuhaus u. O.R. Bielefeld: transcript (Medien- und Gestaltungsästhetik; 7), 2018, i.V.

Mit Beiträgen u.a. von Knut Ebeling, Michaela Ott, Bernhard E. Bürdek, Klaus Frenzel, Heike Gfrereis, Diethard Keppler, Susanne Haake, Rolf Sachsse, Carlos Spoerhase, Oliver Kornhoff, Annette Krapp, Margot von Gumppenberg, Nicole Mattern, Ilona Mader, Andreas Sieß, Stefan Neuhaus u. O.R.

 

  • Handbuch Designwissenschaft. Theorie – Praxis – Geschichte. Hrsg. v. O.R. u. Thomas Hensel. Stuttgart: Metzler, 2018, i.E.

Mit Beiträgen von Claudia Mareis, Felicidad Robero-Tejedor, Holger van den Boom, Rolf Sachsse, Robert Eickmeyer, Cordula Meier, Christoph Dorsz, Bernhard E. Bürdek, Christian Wölfel, Gert Hasenhütl, Ann-Sopie Lehmann, Rainer Grohl, Thilo Schwer, Anke Haarmann, Wolfram Bergande, Sandra Groll, Reinhard Wendler, Dagmar Steffen, Rosan Chow, Uta Brandes, Michael Erlhoff, Brigitte Wolf, Karen van den Berg, Susanne König, Wolfgang Jonas, Yana Milev, Birgit Mager, David Oswald, Carolin Höfler, Nina Wiedmeyer, Dieter Mersch, Siegfried Gronert, Gerhard Schweppenhäuser, Thomas Friedrich, Daniel Hornuff, Jens Krzywinski,  René Spitz, Klaus Klemp, Oliver Baron, Thomas Hensel u. O.R.
 

  • Kleine Medien. Kulturwissenschaftliche Lektüren. Hrsg. v. O.R. u. Uta Schaffers. Würzburg: Königshausen & Neumann (Mikrographien/Mikrokosmen; 1), 2018, i.V.

Beiträger noch unbestimmt.

 

  • Handbuch der Kriminalliteratur. Theorien – Geschichte – Medien. Hrsg. v. Andrea Bartl, Susanne Düwell, Christof Hamann u. O.R. Stuttgart: Metzler, 2018, i.E.

Mit Beiträgen von Metin Genç, Andreas Blödorn, Peter Schmucker, Elisa Müller-Adams, Kathrin Schuchmann, Nico Pethes, Florian Lehmann, Marcus Krause, Erik Schilling, Flippo Smerilli, Hania Siebenpfeiffer, Stephanie Catani, Julia Schöll, Antonie Magen, Anahita Bakhani, Florian Seubert, Jürgen Nelles, Magdalena Kißling, Ulrich Weber, Andreas Erb, Arne Höcker, Gunhild Berg, Michael Niehaus, Clemens Peck, Antonia Eder, Julia Menzel, Jill Bühler, Alexander Kosenia, Michael Eggers, Annika Klinge, Chris W. Wilpert, Konstantin Magos, Lisa Feller, Corina Erk, Niklas Schmitt, Ingo Breuer, Carsten Zelle, Ali Zein, Martin Kraus, Stefan Neuhaus, Christian Hißnauer, Betina Anita Wodianka, Joachim Trinkwitz, Andrea Bartl, Susanne Düwell, Christof Hamann u. O.R.
 

  • Projektion & Reflexion. Das Medium Kino im Spiegel von Literatur und Kunst / Le cinéma dans l’art et la litterature. Hrsg. v. Sabine Haupt u. O.R.  Bielefeld: transcript (Medien- und Gestaltungsästhetik; 4), 2017, i.E.

Mit Beiträgen von Jacques Aumont, Victor I. Stoichita, Nadja Cohen, Simon Baier, Arnd Beise, Thomas Hunkeler, Fabian Lampart, Markus Klammer, Sylvain Briens, Sabine Haupt u. O.R.
 

  • Smartphone-Ästhetik. Zur Philosophie und Gestaltung mobiler Medien. Hrsg. v. O.R. Bielefeld: transcript (Medien- und Gestaltungsästhetik; 1), 2017, i.E.

Mit Beiträgen von Martin Warnke, Nils Röller, Jens Schroeter, Till A. Heilmann, Daniel Martin Feige, Wolfgang Hagen, Timo Kaerlein, Christopher Quadt, Matthias Wölfel, Nils Sprenger, Stefan Rieger, Lisa Gotto, Isabell Otto, Norbert Schnell u. O.R.
 

  • Wie aus Theorie Praxis wird. Berufe für Germanisten in Medien, Kultur und Wissenschaft. Hrsg. v. O.R., Verena Hepperle u. Christof Hamann. München: edition text+kritik, 2016.

Mit Beiträgen u.a. von Felicitas Hoppe, Jürgen Gunia, Stefan Neuhaus, Sonja Vandenrath, Uwe Neumahr, Olaf Petersenn, Karl Wolfgang Flender, Stefan Schroeder, Hubert Winkels, Eva-Maria Fahrmüller, Joachim Jacob, Klaus von Heusinger, Ursula Paitner, Ute Olliges-Wievzorek, Enno Stahl, Verena Hepperle, Christof Hamann u. O.R.  Rez. v. Martin Sexl auf: http://www.literaturhaus.at/index.php?id=11414&L=0%2F%2C0%2F%2C%2C.

 

  • Goethe und die Schweiz. Hrsg. v. O.R. Hannover: Wehrhahn, 2013.

Mit Beiträgen von Margrit Wyder, Uwe Hentschel, Christian Sinn, Nikolas Immer, Hartmut Reinhardt, Maria Behre, Horst Lange, Hala Farrag, Franziska Schößler, Amina Arfaoui, Karl Pestalozzi, Isabel Hérnandez, Sibylle Helbich, Ulrich Weber, Elio Pellin u. O.R.  Rez. v. Sabine Schneider in: Goethe-Jahrbuch 2015, S. 220-223; Peter Schnyder in: Zeitschrift für Germanistik 2 (2015), S. 433-436; Bozena Anna Badura: Goethes Schweiz: Oliver Ruf gibt einen Sammelband über den Einfluss der Schweiz auf Goethes literarisches und naturwissenschaftliches Werk heraus. Auf: literaturkritik.de, 30.09.2014; Südkurier, 06.12.2013.
 

  • Perspektiven der Literaturvermittlung. Hrsg. v. Stefan Neuhaus u. O.R. Innsbruck: StudienVerlag (Angewandte Literaturwissenschaft; 13), 2011.

Mit Beiträgen von Peter Uwe Hohendahl, Volker Ladenthin, Wolfgang Pöckl, Gunter E. Grimm, Bodo Plachta, Waltraud Fritsch-Rößler, Christof Hamann, Michael Braun, Wolfgang Wiesmüller, Sieglinde Klettenhammer, Johann Holzner, Claude D. Conter, Gerhard Hacker, Doris Moser, Murray G. Hall, Brigitte Schwens-Harrant, Michael Huter, Dieter Wrobel, Michael Pilz, Martin Fritz, Peter Giacomuzzi, Verena Zankl, Marc Reichwein, Hans-Peter Ecker, Ruth Esterhammer, Daniela Völker, Gerhard Rupp, Nicole Abstiens, Maximilian Reinsch, Alena Petrova, Stefan Neuhaus u. O.R. Rez.: Jutta Kleedorfer: Perspektiven der Literaturvermittlung. In: Bibliotheksnachrichten 3 (2012), S. 482f.; Barbara Tumfart: Literatur vermitteln – wozu? Auf: literaturkritik.de, 08.02.2012.
 

  • Knowledge, Creativity and Transformations of Societies. 2 Vol. Ed. by Herbert Arlt, O.R. et al. Wien: INST (TRANS-Studies on the Changing of the World; 8), 2010. (Hybrid-DVD KCTOS-film)

Mit über 100 Beiträgen, u.a. von Jens Aderhold, Maria-Sabina, Draga Alexandru, Raschid Alikajev, Penka Angelova, Eric Anchimbe, Carmen Andras, Knut Ove Arntzen, Jorge Bauer, Bertold Bernreuter, Klaus M. Bernsau, Mária Bieliková, Vladimir Biti, Mikhail Blumenkrantz, Willi Bolle, Arno Böhler, Elly Brosig u.v.m.
 

  • Überfluss und Überschreitung. Die kulturelle Praxis des Verausgabens. Hrsg. v. Christine Bähr, Suse Bauschmid, Thomas Lenz u. O.R. Bielefeld: transcript (Liminalität und Literalität; 9), 2009.

Mit Beiträgen von Georg Mein, Christine Bähr, Stephan Lorenz, Suse Bauschmid, Andrea Haller, Thomas Lenz, Marco Borth, Thomas Waitz, Kai Marcel Sicks, Irina Gradinari, Viola Vahrson, Bernd Blaschke, Kerstin Beyerlein, Marion Rutz, Thomas Ernst u. O.R. Rez.: Nicola Tams: Kontrolliertes Ausschütten oder haltloses Verausgaben? Das interdisziplinäre Ringen um Überschuss und Überschreitung. In: KULT_online 30 (2012); René Kaufmann: Überfluss und Überschreitung. In: Rundbrief des Lehrstuhls für Religionsphilosophie und Vergleichende Religionswissenschaft an der Technischen Universität Dresden 35 (2010), S. 33-36.
 

  • Ästhetik der Ausschließung. Ausnahmezustände in Geschichte, Theorie, Medien und literarischer Fiktion. Hrsg. v. O.R. Würzburg: Königshausen & Neumann (Film – Medium – Diskurs; 25), 2009.

Mit Beiträgen von Sabine Müller, Peter Seele, Andreea Badea, Carolin Behrmann, Annette Hojer, Monika Tokarzewska, Iris Hermann, Tanja Zimmermann, Yana Milev, Tomislav Zelic, Sebastian Hüsch, Boris Previsic, Christine Wilhelm, Oliver Kohns, Christian J. Krampe u. O.R.
 

 

  Editionen

  • Platons Phaidros oder Vom Schönen. Nach der Übersetzung v. Friedrich Schleiermacher hrsg. v. O.R. Hannover: Wehrhahn, 2015.

Mit einem kontextualisierendem Vor- und Nachwort des Hrsg.
 

  • Gustav Freytag: Die Journalisten. Hrsg. v. O.R. Hannover: Wehrhahn (Bibliothek des 19. Jahrhunderts; 5), 2011.

Mit einem kontextualisierendem Nachwort des Hrsg.
 

  • Georg Büchner: Woyzeck. Text, Kommentar und Materialien. Hrsg. u. bearbeitet v. O.R. München: Oldenbourg (Oldenbourg Textausgaben), 2009; unveränderter Nachdruck 2011.

Mit Informationen zu Leben und Werk, kommentiertem Text, Wort- und Sacherklärungen sowie insgesamt 28 Materialien zur Entstehungsgeschichte, zum werk- und zeitgeschichtlichen Kontext sowie zur Wirkungsgeschichte.
 

  • Hugo Ball: Briefe 1904-1927. Unter Mitarbeit v. O.R. hrsg. u. kommentiert v. Gerhard Schaub u. Ernst Teubner. Göttingen: Wallstein (Sämtliche Werke und Briefe; 10.1-10.3; zugl. Veröffentlichungen der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung Darmstadt; 81), 2003.

     

Anthologien/Künstlerbücher

  • Umzug ins Abenteuer – Das Geheimnis von Finicanta. Hrsg. v. O.R. Kinderbuch als limitierter Sonderdruck, 2017.

Gestaltet von Theresa Annika Kiefer, Katharina Kunz, Sarah Mavi, Jessica Neufeld u. Antonia Sprißler.
 

  • Zeitwerk. Eine interaktive Chronik. Hrsg. v. O.R. Künstlerbuch als limitierter Sonderdruck, 2015.

Mit zahlreichen historischen Fotografien, Textbeiträgen und einer interaktiven responsiven Webseite.
 

  • Kopfkohle. Literatur von der Ruhr. Hrsg. v. O.R. Essen: Klartext, 2011.

Mit Beiträgen von Tobias Sommer, Jules Finn Birner, Ann-Kristin Hensen, Sophia Louis, Simon Willemsen, Rainer Holl, Thomas Preyer, Achim Stegmüller, Tobias Rauh, Christina Schönberger, Vanessa Borsky, Celia Borm, Daniel Kasel, Christina Maria Schollerer, Merjam Wakili, Daniel Böhm, Christof Hamann u. O.R.

Aufsätze

* = double blind peer reviewed; ** = editorial reviewed

 

2018

  • Designgregime 1900/2000. Theorie und Geschichte einer ästhetischen Idee. In: Designästhetik. Theorie und soziale Praxis. Hrsg. v. Stefan Neuhaus u. O.R.  Bielefeld: transcript (Medien- und Gestaltungsästhetik; 7), 2018; 15 .
     
  • Designtheorie. In: Handbuch Designwissenschaft. Theorie – Praxis – Geschichte. Hrsg. v. O.R. u. Thomas Hensel. Stuttgart: Metzler; 8 S.
     
  • Der Designbegriff (mit Thomas Hensel). In: Handbuch Designwissenschaft. Theorie – Praxis – Geschichte. Hrsg. v. O.R. u. Thomas Hensel. Stuttgart: Metzler, 2018; 10 S.
     
  • Medienwissenschaft. In: Handbuch Designwissenschaft. Theorie – Praxis – Geschichte. Hrsg. v. O.R. u. Thomas Hensel. Stuttgart: Metzler, 2018; 8 S.
  •  
  • Vorwort (mit Thomas Hensel). In: Handbuch Designwissenschaft. Theorie – Praxis – Geschichte. Hrsg. v. O.R. u. Thomas Hensel. Stuttgart: Metzler, 2018; 2 S.
     
  • Buttons in Form, Produkt und Funktion. Zur Designtheorie und Designgeschichte der Mediengestaltung. In: Kleine Medien. Kulturwissenschaftliche Lektüren. Hrsg. v. O.R. u. Uta Schaffers. Würzburg: Königshausen & Neumann (Mikrokosmen/Mikrographien; 1), 2018, 15 S.
     
  • Digitale Medien. In: Handbuch der Kriminalliteratur. Theorien – Geschichte – Medien.  Hrsg. v. Andrea Bartl, Susanne Düwell, Christof Hamann u. O.R. Stuttgart: Metzler, 2018; 10 S.
     
  • Vorwort (mit Andrea Bartl, Susanne Düwell u. Christof Hamann). In: Handbuch der Kriminalliteratur. Theorien – Geschichte – Medien.  Hrsg. v. Andrea Bartl, Susanne Düwell, Christof Hamann u. O.R. Stuttgart: Metzler, 2018; 2 S.
     
  • Corporate Storytelling. In: Corporate Identity & Corporate Design. Hrsg. v. Matthias Beyrow, Norbert Daldrop u. Petra Kiedaisch. Stuttgart: avedition, 2018; 10 S.**
     

2017

  • Film – Kunst – Literatur: Intermediale Entfaltungen (mit Sabine Haupt). In: Projektion & Reflexion. Das Medium Film im Spiegel von Literatur und Kunst / Le cinéma dans l’art et la litterature. Hrsg. v. Sabine Haupt u. O.R. Bielefeld: transcript (Medien- und Gestaltungsästhetik; 4), 2017; ca. 7 S.
     
  • Vom Riss. Eine kunsttheoretische Methode, ihre filmische (Re-)Produktion und ihr literarisches Bedenken. In: Projektion & Reflexion. Das Medium Film im Spiegel von Literatur und Kunst / Le cinéma dans l’art et la litterature. Hrsg. v. Sabine Haupt u. O.R. Bielefeld: transcript (Medien- und Gestaltungsästhetik; 4), 2017; ca. 15 S.
     
  • Silizium/Glas. Medienästhetische Möglichkeiten materialorientierten Designs. In: Smartphone-Ästhetik. Zur Philosophie und Gestaltung mobiler Medien. Hrsg. v. O.R. Bielefeld: transcript (Medien- und Gestaltungsästhetik; 1), 2017; ca. 7 S.; ca. 15 S.
     
  • Kleine Designtheorie der Oberfläche. Zur Medienkultur des Smartphones. In: Smartphone-Ästhetik. Zur Philosophie und Gestaltung mobiler Medien. Hrsg. v. O.R. Bielefeld: transcript (Medien- und Gestaltungsästhetik; 1), 2017; ca. 7 S.
     
  • »Funktionen« von Theorie: Medienästhetik bei Daniel Kehlmann. In: Wirkendes Wort (2017); ca. 15 S.**
     
  • Akte, Gutachten, Protokoll. In: Handbuch Literatur und Recht. Hrsg. v. Peter Schneck u. Hania Siebenpfeiffer. Berlin u. New York: de Gruyer (Handbücher zur kulturwissenschaftlichen Philologie), 2017; 8 S.**
     
  • Medientaktilität. In: Handbuch Medienphilosophie. Hrsg. v. Gerhard Schweppenhäuser. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2017; 8 S.**
     
  • Materialität. In: Buddenbrooks-Handbuch. Hrsg. v. Stefan Neuhaus. Stuttgart: Metzler, 2017; 5 S.**
     
  • Dada(-F)olgen. Dekonstruierende ›Spuren‹ in Neuer Musik, Sound Art und Populärkultur. In: Hugo-Ball-Almanach N.F. Studien und Texte zu Dada (2017); ca. 12 S.**
     
  • Mediale Visualisierungen. (Typo-)Graphische Adaptionen zwischen Literatur, Design und Theorie. In: Komparatistik und Didaktik. Möglichkeiten eines vergleichenden Literaturunterrichts. Hrsg. v. Michael Eggers u. Christof Hamann. Bielefeld: Aisthesis, 2017; ca. 15 S.**
     
  • Haut und Design. Gestaltungs-Ästhetik, Technologie-Prozesse und Medien-Verpackung. In: ›Hautlichkeit‹. Gestalterische und wissenschaftliche Praktiken zur Oberfläche. Hrsg. v. Christof Windgätter u. Gottfried Schnödl. Berlin: Kadmos (DesignWissen; 3); 2017; ca. 15 S.**
     
  • Narrative Operationen. Medienkonvergenz – Mediengestaltung – Kriminalerzählung. In: Kriminographien. Zu Formenspielen und Medialität kriminalliteratischer Schreibweisen. Hrsg. v. Anahita Babakhani, Metin Genç u. Christof Hamann. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2017; ca. 15 S.**
     
  • Da/zwischen: Designtheorie nach Vilém Flusser. In: Kulturdialog bei Vilém Flusser. Hrsg. v. Thomas Friedrich u. Rodrigo Duarte. Münster: Lit, 2017 (Ästhetik und Kulturphilosophie); ca. 15 S.**
     
  • La page blanche. Diskursgeschichte und Poetologie einer Kulturtechnik des Schreibens. In: Schreiben. Dortmunder Poetikvorlesungen von Felicitas Hoppe; Schreibszenen und Schrift – literatur- und sprachwissenschaftliche Perspektiven. Hrsg. v. Ludger Hoffmann u. Martin Stingelin. München: Wilhelm Fink (Zur Genealogie des Schreibens; 20), 2017, S. 91-114.**
     
  • Was waren soziale Medien? Zum Eigensinn des Alltags: Phänomenologien digitaler Mythen. In: schliff 6 (2017), Themenschwerpunkt: Alltag; S. 185-193 S.**
     
  • User Generated Brand Storytelling (mit Carsten W. Hennig u. Matthias Schulten). In: Dialogmarketing Perspektiven 2016/2017. Hrsg. v. Deutschen Dialogmarketing Verband. Wiesbaden: Springer Gabler, 2017, S. 169-181.**
     

2016

  • Medientheorie-Poetik. Marcel Beyer hört populäre Musik mit Friedrich A. Kittler. In: Text+Kritik (2016): Sonderband: Poetiken der Gegenwartsliteratur, S. 140-153.**
     
  • Medien. Design. Praxis. Zu den Bewegungen digitaler Berufe. In: Wie aus Theorie Praxis wird. Berufe für Germanisten in Medien, Kultur und Wissenschaft. Hrsg. v. O.R., Verena Hepperle u. Christof Hamann. München: edition text+kritik, 2016, S. 191-204.
     
  • »Der unbedingte Beruf«. Praxisperspektiven im Kultur-, Medien- und Wissenschaftsbetrieb (mit Christof Hamann). In: Wie aus Theorie Praxis wird. Berufe für Germanisten in Medien, Kultur und Wissenschaft. Hrsg. v. O.R., Verena Hepperle u. Christof Hamann. München: edition text+kritik, 2016, S. 7-14.
     
  • The Digital Scene of Writing. In: Lorem ipsum dolor sit amet... Possible Content for 18
 Pages. A performative research about writing. Curated and ed. by Franz Thalmair. Berlin: Revolver-Publishing, 2016, S. 231-238.** (Magazinformat)
     
  • Digitales Editorial Design. In: Deutsch digital. Hrsg. v. Ulf Abraham u. Julia Knopf. 2 Bde. Bd. 2: Praxis. Hohengehren: Schneider 2016, S. 77-83.**
     
  • Welche Theorie sollen wir lesen? Kittler im Kanon-Spiegel. In: Was wir lesen sollen. Kanon und literarische Wertung am Beginn des 21. Jahrhunderts. Hrsg. v. Stefan Neuhaus u. Uta Schaffers. Würzburg: Königshausen & Neumann (Film - Medium - Diskurs), 2016, S. 79-98.**
     
  • KulturKlassiker: Vilém Flusser (1920-1991), Medienkultur (1993/95). In: KulturPoetik. Journal for Cultural Poetics 1 (2016), S. 126-133.**
     
  • Die Visualität der Klänge und das Leben der Kunst. Grenzgänge experimenteller Ästhetik. In: Experimentelle Poesie in Mitteleuropa. Texte – Kontexte – Material – Raum. Hrsg. v. Klaus Schenk, Anne Hultsch u. Alice Staskové. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2016, S. 163-183.**
     
  • Ralf Rothmann. In: Kindler Kompakt. Deutsche Literatur der Gegenwart. Ausgewählt v. Christiane Freudenstein-Arnold. Stuttgart: Metzler, 2016, S. 38-43.
     
  • Aporetik des Übergangs. Transmedialität bei Kurt Schwitters. In: Transgression und Intermedialität. Die Texte von Kurt Schwitters. Hrsg. v. Walter Delabar, Ursula Kocher u. Isabel Schulz. Bielefeld: Aisthesis (Moderne-Studien; 20), 2016, S. 261-280.**
     
  • Storytelling und digitale Gesellschaft – Plädoyer für ein Labor »Neuen« Erzählens. In: Forschungsbericht der Hochschule Furtwangen 2015/16, S. 100f. (Magazinformat)**

 

2015

  • Diesseits des Ästhetischen. Designtheorie als Designwissenschaft. In: Öffnungszeiten. Papiere zur Designwissenschaft 29 (2015), S. 18-28.**
     
  • Ästhetik der Liebe. Eine Lektüre zu Roland Barthes. In: Sprachen der Liebe in Literatur, Film und Musik. Von Platons »Symposion« bis zu zeitgenössischen TV-Serien. Hrsg. v. Christof Hamann u. Filippo Smerilli. Würzburg: Königshausen & Neumann (Konnex. Studien im Schnittbereich von Literatur, Kultur und Natur), 2015, S. 257-274.**
     
  • Spielräume – Virtual Settings. In: form 262 (2015), Themenschwerpunkt: Scenography, dtsch./engl., S. 44-51. (Magazinformat)**
     
  • Ästhetisches Lachen. Die Kultur des Komischen in Kunsttheorie und künstlerischer Praxis der Avantgarde. In: Das Komische in der Kultur. Hrsg. v. Uta Schaffers, Hajo Diekmannshenke u. Stefan Neuhaus. Marburg: Tectum (Dynamiken der Vermittlung); 2015, S. 49-68.**
     
  • Smarte Gestaltung. Wie neue Kommunikationstechnologien unser Verhältnis zur Technik wandeln. In: designreport 4 (2015), S. 63-65. (Magazinformat)**
     
  • Zeit im Raum der Technik oder: Wissenschaftsgeschichte als Designpraxis. In: Zeitwerk. Eine interaktive Chronik. Hrsg. v. O.R. Künstlerbuch als limitierter Sonderdruck, 2015, S. 10f.
     
  • Nietzsches Finger. Medienarchitekturen digitaler Kulturtechnik. In: Nietzsches Architekturen des Wissens. Hrsg. v. Renate Reschke. Berlin: de Gruyter (Nietzscheforschung – Jahrbuch der Nietzsche-Gesellschaft; 22), 2015, S. 43-58.**
     
  • Wischen. In: Historisches Wörterbuch des Mediengebrauchs. Hrsg. v. Heiko Christians, Matthias Bickenbach u. Nikolaus Wegmann. Köln, Wien u. Weimar: Böhlau, 2015, S. 641-652.**
     
  • Kunst der Kritik. Ästhetisches Schreiben zwischen postmoderner Theorie und digitalen Medien. In: Literaturkritik heute. Tendenzen – Traditionen – Vermittlung. Hrsg. v. Heinrich Kaulen u. Christina Gansel. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2015, S. 113-132.**
     
  • Technologie, Techniktheorie und Technikdiskurse im populären US-amerikanischen TV-Serienformat The Big Bang Theory. In: Technikreflexionen in Fernsehserien. Hrsg. v. Andreas Hirsch-Weber u. Stefan Scherer. Karlsruhe: KIT Scientific Publishing, 2015, S. 41-60.**
     
  • »Was ist [ästhetische] Kritik?« Zur Theoriegeschichte eines populären Begriffs. In: Der Begriff der Kritik in der Romantik. Hrsg. v. Ulrich Breuer u. Ana-Stanca Tabarasi-Hoffmann. Paderborn: Ferdinand Schöningh (Schlegel-Studien; 8), 2015, S. 305-335.**
     
  • Was ist Schreiben heute? Begriffsbestimmung und Ausformung schriftlicher Kommunikationskultur. In: Schulmagazin 5-10, 3 (2015), S. 7-14. (Magazinformat)**
     
  • Ein Grundlagentext der Medienarchäologie: Platons Phaidros-Dialog. In: Platons Phaidros oder Vom Schönen. Hrsg. v. O.R. Hannover: Wehrhahn, 2015, S. 123-140.
     
  • Medientheorie und Schriftpraxis designwissenschaftlich verbinden. Über reflexive Buchgestaltung. In: Platons Phaidros oder Vom Schönen. Hrsg. v. O.R. Hannover: Wehrhahn, 2015, S. 7-16.
     
  • Schriftdesign. Archäologie einer gestaltungstheoretischen Überlegung. In: schliff 2 (2015), Themenschwerpunkt: Text und Bild, S. 115-135.**

 

2014

  • Kulturtechnik Wischen. Eine Medientheorie neuer mobiler Nutzungsgesten. In: Forschungsbericht der Hochschule Furtwangen 2014/15, S. 116f. (Magazinformat)**
     
  • Bildbegriffe und ihre Etymologien (mit Dieter Mersch). In: Bild. Ein interdisziplinäres Handbuch. Hrsg. v. Stephan Günzel u. Dieter Mersch. Stuttgart u. Weimar: Metzler, 2014, S. 1-7.**
     
  • ›Bewegtes‹ Schreiben: Multimediale Schrift zwischen Wissensdesign, medientechnischer Materialität und virtuellem Ereignis. In: Diesseits des Virtuellen. Handschrift im 20. und 21. Jahrhundert. Hrsg. v. Urs Büttner, Mario Gotterbarm, Frederik Schneeweis, Marc Seiffarth u. Stefanie Schuh. München: Wilhelm Fink (Zur Genealogie des Schreibens; 18), 2014, S. 63-88.**
     
  • Der Fußball und der Schauplatz des Geschlechts. In: Was Fußball macht. Zur Kultur unsere Lieblingsspiels. Hrsg. v. Christof Hamann u. Susanne Catrein. Göttingen: Steidl, 2014, S. 239-252.**

 

2013

  • Der digitale Textentwurf: Prolegomena zu einem materialästhetischen Feld  medienkulturwissenschaftlicher Forschung. In: Lesen, Schreiben, Erzählen. Kommunikative Kulturtechniken im digitalen Zeitalter.  Hrsg. v. Henning Lobin, Regine Leitenstern, Katrin Lehnen u. Jana Klawitter. Frankfurt a.M. u. New York: Campus (Interaktiva – Schriftenreihe des Zentrums für Medien und Interaktivität; 13), 2013, S. 37-62.**
     
  • Weißes Blatt. In: Über die Praxis des kulturwissenschaftlichen Arbeitens. Ein Handwörterbuch. Hrsg. v. Ute Frietsch u. Jörg Rogge. Bielefeld: transcript (Mainzer Historische Kulturwissenschaften; 15), 2013, S. 463-467.**
     
  • Transzendenz-›Kanäle‹: Medienphilosophie und Memoria bei Daniel Kehlmann. In: Entwicklungen in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur und in den Medien nach 1989. Hrsg. v. Carsten Gansel u. Elisabeth Herrmann. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht (Deutschsprachige Gegenwartsliteratur und Medien; 10), 2013, S. 159-284.**
     
  • Zur Herausforderung des Ästhetischen. Hugo Balls »Dämonen«. In: Hugo-Ball-Almanach N.F. Studien und Texte zu Dada 4 (2013), S. 140-164.**
     
  • Literaturvermittlung, Literaturausstellung, »ästhetische Erziehung«: Das Literaturmuseum der Moderne. In: Kafkas Gabel. Überlegungen zum Ausstellen von Literatur. Hrsg. v. Katerina Kroucheva u. Barbara Schaff. Bielefeld: transcript (Edition Museum; 1), 2013, S. 95-141.
     
  • Der Schweizerische Goethe und die Goethesche Schweiz. In: Goethe und die Schweiz. Hrsg. v. O.R. Hannover: Wehrhahn, 2013, S. 9-19.
     
  • Akt des Schreibens, Struktur der Sprache, Literatur-›Betrachtung‹: Paul de Man liest Jean-Jacques Rousseau (mit Jacques Derrida). In: Zwischen Vielfalt und Imagination. Praktiken der Jean-Jacques Rousseau-Rezeption. / Entre hétérogénéité et imagination. Pratiques de la réception de Jean-Jacques Rousseau. Hrsg. v. Jesko Reiling u. Daniel Tröhler. Genf: Slatkine (Travaux sur la Luisse des Lumières), 2013, S. 367-382.**
     
  • Medienästhetik und Creative Writing – nach Michael Lentz. In: Literatur in der Moderne 8 (2012/13), S. 57-79.*

 

2012

  • Über Schreiben schreiben. Was sind Theorien des Schreibens? In: Literatur und Theorie seit der Postmoderne. Mit einem Nachwort von Hans Ulrich Gumbrecht. Hrsg. v. Klaus Birnstiel u. Erik Schilling. Stuttgart: Hirzel, 2012, S. 41-54.**
     
  • Wie wertet man Literatur? In: Handbuch Kanon und Wertung. Theorien, Instanzen, Geschichte. Hrsg. v. Gabriele Rippl u. Simone Winko. Stuttgart u. Weimar: Metzler, 2013, S. 393-397.**
     
  • Schreibenlernen, Schreibenleben. Was macht er mit den Wörtern? Taufen, pflanzen, biegen, setzen, wenden. Ludwig Harigs Poetik der Anstiftung. In: Ludwig Harig. Aus dem Leben eines Luftkutschers. Mit über 50 z.T. großformatigen Abbildungen und fünf Holzschnitten von Heinrich Popp. Redaktion Klaus Brill u. Benno Rech. Alsweiler: Edition Schaumberg (EntdeckerMagazin; 002), 2012, S. 122-127. (Magazinformat)**
     
  • Creative Writing, Textgestaltung und der Blick des Reporters. Was ist und wie lerne ich journalistisches Schreiben? In: Deutschmagazin 5 (2012), S. 8-12. (Magazinformat).**
     
  • »Der Künstler und die Zeitkrankheit.« Zur therapeutischen Ästhetik zeitgenössischer Provenienz. In: Hugo-Ball-Almanach N.F. Studien und Texte zu Dada 3 (2012), S.79-94.**
     
  • Die ›Wirklichkeit‹ der Apparate: Überlegungen zu einem medienphilosophischen Umgang mit neuerer und neuester ästhetischer Literatur. In: Akten des XII. Internationalen Germanistenkongresses Warschau 2010 Vielfalt und Einheit der Germanistik. Hrsg. v. Franciszek Grucza. Bern u.a.: Lang (Publikationen der Internationalen Vereinigung für Germanistik; 10), 2012, S. 283-290.**
     
  • Digitale Textdidaktik. Ein interaktives Schreibprojekt zu Georg Büchners Erzählung Lenz. In: Deutschmagazin 3 (2012), 13. S. (Magazinformat). (mit digitalen Materialien)**
     
  • Kreatives Schreiben. Ein Blick auf die neuere Forschung. In: Grundschule 2 (2012), S. 24f. (Magazinformat)**
     
  • Schreiben als Prozess. Lernwege beobachten beim Texteschreiben. In: Grundschule 2 (2012), S. 10f. (Magazinformat)**
     
  • Käthi Bhends Bilderbuch Einer, der nichts merkte. Lesen von und Schreiben zu und nach Literatur. In: Grundschulmagazin 1 (2012), S. 27-30. (Magazinformat) (mit zusätzlichen digitalen Materialien)**

 

2011

  • Die Befreiung vom Vater oder: Die ›Explosion‹ der Söhne (Lortie, Legendre, Kafka). In: Ästhetik & Kommunikation 154/155 (2011/12), S. 107-114.**
     
  • »auf gezackten (zackigen) / photographien ... grobkörnige Mnemosyne.« Polaroid-Effekte und Medien-Reflexionen in der Lyrik der Gegenwart (Durs Grünbein – Thomas Kling). In: literatur für leser 4 (2011), S. 203-218.*
     
  • »Erlebte Poetik«: Kreative Schreib-Szenen in ästhetischer Theorie, literarischem Leben und Literatur vermittelnder Praxis. In: Germanistische Mitteilungen. Zeitschrift für deutsche Sprache, Literatur und Kultur 2 (2011), S. 5-22.*
     
  • Was ist Erfolg? Ein Essay über kulturelles Handeln. In: Deutschmagazin 2 (2011), S. 8f. (Magazinformat)
     
  • Kritik des Schreibens. Gustav Freytags Die Journalisten aus medienästhetischer Perspektive. In: Gustav Freytag: Die Journalisten. Lustspiel in 4 Akten. Mit einem Nachwort hrsg. v. O.R. Hannover: Wehrhahn (Bibliothek des 19. Jahrhunderts; 5), 2011, S. 107-124.
     
  • Dadaismus. In: Historisches Wörterbuch der Rhetorik. Bd. 10. Hrsg. v. Gert Ueding. Tübingen: Niemeyer, 2011, Sp. 185-197.**
     
  • Nora Gomringers »Sprachkunst«. Performative Schreib- und Sprechkompetenz intermedial erschließen. In: Deutschmagazin 6 (2011), 12 S. (Magazinformat). (mit digitalen Materialien)**
     
  • Archiv und System: Zur Philosophie des literarischen Feldes (Foucault, Derrida, Freud, Bourdieu). In: Perspektiven der Literaturvermittlung. Hrsg. v. Stefan Neuhaus u. O.R. Innsbruck: StudienVerlag (Angewandte Literaturwissenschaft; 13), 2011, S. 261-275.
     
  • Was ist Literaturvermittlung? (mit Stefan Neuhaus). In: Perspektiven der Literaturvermittlung. Hrsg. v. Stefan Neuhaus u. O.R. Innsbruck: StudienVerlag (Angewandte Literaturwissenschaft; 13), 2011, S. 9-23.
     
  • Clemens Brentanos Der Spinnerin Nachtlied. Romantische Liebeslyrik medienästhetisch inszeniert. In: Deutschmagazin 4 (2011), 12 S. (Magazinformat). (mit digitalen Materialien)**
     
  • Abseits der Norm. Zur Denkfigur der Ausnahme bei Agamben und Kafka. In: Comparatio. Zeitschrift für Vergleichende Literaturwissenschaft 1 (2011), S. 75-96.*
     
  • »Raging« Avant-Gardes (translated by Anton Viésel). In: On Rage. Ed. by Valerie Smith, Susanne Stemmler and Cordula Hamschmidt. Berlin: Revolver-Publishing, 2011, pp. 146-155.**
     
  • Ingo Schulzes Wenderoman Neue Leben. Zeitgeschichte mit Gegenwartsliteratur schreibend vermitteln. In: Deutschmagazin 2 (2011), 13 S. (Magazinformat).** (mit digitalen Materialien)
     
  • »Licht in den Stollen«: Schwellenfiktion und Mnemotechnik in Ralf Rothmanns Gegenwartsromanen. In: Monatshefte für deutschsprachige Literatur und Kultur 1 (2011), S. 85-99.*
     
  • Literarisches Leben fördern und fordern: Zur ›Gegenwart‹ der Literatur. In: Kopfkohle. Literatur von der Ruhr. Hrsg. v. O.R. Essen: Klartext, 2011, S. 15-28.
     
  • Vorwort. In: Kopfkohle. Literatur von der Ruhr. Hrsg. v. O.R. Essen: Klartext, 2011, S. 7-12. 

 

2010

  • Hölderlin-Kino: Schrift als Bild im zeitgenössischen Film. In: Hölderlin-Jahrbuch 37 (2010/11), S. 211-232.**
     
  • Schreiben in medialen Umgebungen. Neue Impulse für die Schreibmotivation. In: Deutsch 5-10, 24 (2010), S. 36-39 (Magazinformat).**
     
  • Im sozialen Netz. Kooperativ eine digitale Erzählung erstellen. In: Deutsch 5-10, 24 (2010), S. 32-35 (Magazinformat). (mit zusätzlichen Materialien auf CD-Rom)**
     
  • Digitales Schreiben – Literatur 2.0 in der Praxis. In: Deutschunterricht 3 (2010), S. 47-51(Magazinformat). (mit zusätzlichen Materialien auf CD-Rom)**
     
  • Interkulturelles filmisches Erzählen. Fatih Akins Gegen die Wand und Jurij M. Lotmans Raumsemantik (Theorie, Lektüre Vermittlung). In: Film im Literaturunterricht. Von der Frühgeschichte des Kinos bis zum Symmedium Computer. Hrsg. v. Matthias N. Lorenz. Freiburg i.Br.: Fillibach, 2010, S. 79-99.**
     
  • Literatur, Literaturwissenschaft und Creative Writing: Poetologische Arbeit am ›lebendigen‹ Text. In: Literatur in Wissenschaft und Unterricht 4 (2008), Ausgabe 2010, S. 257-272.**

 

2009

  • Kommentar, Erläuterungen und Materialien. In: Georg Büchner: Woyzeck. Text, Kommentar und Materialien. Hrsg. u. bearb. v. O.R. München: Oldenbourg (Oldenbourg Textausgaben), 2009, S. 41-95, sowie im fortlaufenden Text S. 11-40.
     
  • Wettstreit-Dichtung. Produktionsästhetischer Umgang mit Friedrich Schillers Balladen. In: ide. Informationen zur Deutschdidaktik 4 (2009), S. 130-135.**
     
  • Creative Writing Studies und ›angewandter‹ Imperativ. Literarisches Schreiben lehren und lernen als Herausforderung einer praxeologischen Philologie. In: Wirkendes Wort. Deutsche Sprache und Literatur in Forschung und Lehre 3 (2009), S. 485-501.**
     
  • Milieu – Schwelle – Memoria. Zur Liminalität des Ruhrgebiets in Ralf Rothmanns Gegenwartsromanen. In: Die Entdeckung des Ruhrgebiets in der Literatur. Hrsg. v. Jan-Pieter Barbian und Hanneliese Palm. Essen: Klartext (Schriftenreihe des Fritz-Hüser-Instituts; 18), 2009, S. 261-280.**
     
  • Christian Krachts New New Journalism. Selbst-Poetik und ästhetizistische Schreibstruktur. In: Christian Kracht. Zu Leben und Werk. Hrsg. v. Johannes Birgfeld und Claude D. Conter. Köln: Kiepenheuer & Witsch, 2009, S. 44-60.**
     
  • Kommunikation mit den Toten. Wilhelm Raabes Die Akten des Vogelsangs und Katja Lange-Müllers Böse Schafe (mit Christof Hamann). In: Katrin Lange-Müller trifft Wilhelm Raabe. Der Wilhelm Raabe-Literaturpreis – Seine Geschichte und seine Folgen. Hrsg. v. Hubert Winkels. Göttingen: Wallstein, 2009, S. 70-100.**
     
  • Kanon und Kreatives Schreiben. Plädoyer für eine holistische Annäherung im Spannungsfeld von Literaturwissenschaft, Literaturdidaktik und literarischem Leben. In: Kanon heute. Literaturwissenschaftliche und fachdidaktische Perspektiven. Hrsg. v. Michael Hofmann und Christof Hamann. Hohengehren: Schneider, 2009, S. 115-138.**
     
  • »Ein Spiel mit den schäbigen Überbleibseln.« Ludische Literatur – Theorie und Thesen (von Friedrich Schiller zur Avantgarde). In: Literatur als Spiel. Evolutionsbiologische, ästhetische und pädagogische Aspekte. Hrsg. v. Thomas Anz und Heinrich Kaulen. Berlin/New York: de Gruyter (Spektrum Literaturwissenschaft – Komparatistische Studien; 22), 2009, S. 323-335.**
     
  • »Bann« des Schreibens. Skription (R. Barthes), Schreibgeste (V. Flusser) und Ausnahmezustand (G. Agamben) in Kafkas ›Legende‹ In der Strafkolonie. In: Ästhetik der Ausschließung. Ausnahmezustände in Geschichte, Theorie und literarischer Fiktion. Hrsg. v. O.R. Würzburg: Königshausen & Neumann (Film – Medium – Diskurs; 25), 2009, S. 211-228.
     
  • »Mechanism[en] der Ausnahme.« Andeutung eines Forschungsfeldes. In: Ästhetik der Ausschließung. Ausnahmezustände in Geschichte, Theorie und literarischer Fiktion. Hrsg. v. O.R. Würzburg: Königshausen & Neumann (Film – Medium – Diskurs; 25), 2009, S. 7-18.
     
  • Der Wald, die Insel, der Osten. Zur Symbolisierung des Raums in Wilhelm Raabes historischen Novellen vor der Reichsgründung (mit Christof Hamann). In: Jahrbuch der Raabe-Gesellschaft 50 (2009), S. 54-68.**
     
  • Ökonomie der Vergeudung. Die Figur des Verausgabens bei Georges Bataille. In: Überfluss und Überschreitung. Die kulturelle Praxis des Verausgabens. Hrsg. v. Christine Bähr, Suse Bauschmid, Thomas Lenz und O.R. Bielefeld: transcript (Liminalität und Literalität; 9), 2009, S. 27-40.
     
  • Die kulturelle Praxis des Verausgabens. Einleitung (mit Christine Bähr, Suse Bauschmid und Thomas Lenz). In: Überfluss und Überschreitung. Die kulturelle Praxis des Verausgabens. Hrsg. v. Christine Bähr, Suse Bauschmid, Thomas Lenz und O.R. Bielefeld: transcript (Liminalität und Literalität; 9), 2009, S. 7-12.

 

2008

  • Mein Tinnitus. In: Merkur 2 (2008), S. 176-178.
     
  • Das phonographische Gedächtnis. Erinnerung, Reproduktion, Vergessen. Zu Felicitas Hoppes Roman Johanna. In: Felicitas Hoppe im Kontext der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Hrsg. v. Martin Hellström und Stefan Neuhaus. Innsbruck/Wien/München: StudienVerlag (Angewandte Literaturwissenschaft; 1), 2008, S. 157-171.**
     
  • Umwelt und Verbrechen. Kriminologische Wissensbestände in Alfred Döblins Roman Berlin Alexanderplatz. In: ›Tatsachenphantasie.‹ Alfred Döblins Poetik des Wissens im Kontext der Moderne. Hrsg. v. Sabina Becker und Robert Krause. Bern u.a.: Lang  (Jahrbuch für Internationale Germanistik; 95), 2008, S. 279-297.**
     
  • Der photographische Tod: Medien, Medienbezüge und Medienkontexte in Judith Hermanns Kurzprosa und Martin Gypkens Episodenfilm Nichts als Gespenster. In: Medienkonstellationen. Literatur und Film im Kontext von Moderne und Postmoderne. Hrsg. v. Volker Wehdeking. Marburg: Tectum, 2008, S. 187-205.**
     
  • Georg Büchner: Poeta delens. Zur Modellierung und immanenten Demolierung aufklärerischer ›Elemente‹ im literarischen Vormärz. In: Der nahe Spiegel. Vormärz und Aufklärung. Hrsg. v. Norbert Otto  Eke, Wolfgang Bunzel und Florian Vaasen. Bielefeld: Aisthesis (Vormärz-Studien; XIVI), 2008, S. 325-345.**
     
  • Umherschweifend erzählen. Über die nomadischen Narrationen des letzten dichtenden Vaganten Klabund. In: Unterwegs. Zur Poetik des Vagabundentums im 20. Jahrhundert. Hrsg. v. Hans Richard Brittnacher und Magnus Klaue. Köln/Weimar: Böhlau, 2008, S. 129-147.**

 

 

2007

  • Die exotische Schweiz: ›Fremdheit‹ bei Urs Widmer. In: Gegenwartsliteratur. A German Studies Yearbook 6 (2007), S. 257-277.*
     
  • Soziale Verwendbarkeiten. Erich Kästners Lieder im Zirkel der Zeit. In: Deutsches Lied. Vol. 2. Hrsg. v. Gregor Ackermann, Walter Delabar und Carsten Würmann. Bielefeld: Aisthesis (JUNI; 42), 2007, S. 315-332.**
     
  • Maskierte Städtebewohnerinnen. Weiblichkeitskonstruktionen im kunstseidenen Mädchen Irmgard Keuns und in Magdalena Félixas Die Fremde (mit Justine Malecki). In: Jahrbuch zur Kultur und Literatur der Weimarer Republik 11 (2007), S. 41-63.**
     
  • Tabu im Tagebuch. Die Diskursivierung von Ich-Existenz und Wirklichkeit durch diarisches Schreiben bei Peter Rühmkorf, Martin Walser und Christa Wolf. In: Tabu und Tabubruch in Literatur und Film. Hrsg. v. Michael Braun. Würzburg: Königshausen & Neumann (Film – Medium – Diskurs; 29), 2007, S. 85-101.**

 

2006

  • Auf Gedeih und Verderb. Kommunikations-Kinesik durch emblematisches Verbrechen. Friedrich Dürrenmatts Kriminalgeschichten aus systemtheoretischer Sicht. In: Kritische Ausgabe 1 (2006/07), Themenheft: Verbrechen, S. 14-21 (Magazinformat).**
     
  • »Dada ist die Weltseele, Dada ist der Clou.« Hugo Ball – Tristan Tzara: Bemerkungen zu einer Freundschaft, die sich zur Rivalität auswuchs. Mit einer Erstlektüre von Balls Gedicht Der Dorfdadaist. In: Else Lasker-Schüler-Jahrbuch zur Klassischen Moderne 3 (2006), S. 104-122.**
     
  • Schauen, Richten, Vollstrecken. Eine literaturtheoretische Lektüre der Dürrenmattschen Kriminageschichten. In: Colloquium Helveticum. Cahiers suisses de littérature générale et comparée 37 (2006), S. 283-307.*
     
  • »Der schwarze Verputz der Mauern glühte.« Alterität und Fremde in Urs Widmers Romanen – eine interkulturelle Lektüre ›Schweizer‹ Literatur. In: Revista Estudios Filológicos Alemanes 12 (2006), S.659-677.**

 

2005

  • Kischs Frustrativ. Bussolen, Hochöfen und tätowierte Körper – neusachliche Schreibstrategien im Rasenden Reporter. In: Jahrbuch zur Kultur und Literatur der Weimarer Republik 10 (2005/06), S. 73-99.**
     
  • »Nochmal den Text? Ein anderer.« Ernst Jandl und die Avantgarde. In: Ernst Jandl. Musik – Rhythmus – Radikale Dichtung. Hrsg. v. Bernhard Fetz. Wien: Zsolnay (Profile; 12), 2005, S. 138-157.**
     
  • dada mm’dada. Über den wechselseitigen Einfluss musikalischer Kompositionen auf die Lautpoesie. In: Neue Zeitschrift für Musik 6 (2005), Themenheft: Cheap Imitation, S. 24-29 (Magazinformat).**
     
  • Les »Matadors« Dada (traduction Simone Grahmann, avec la collaboration d’Henri Marc Zerah). In: Dada circuit total. Dirigée par Henri Béhar et Catherine Dufour. Lausanne: Éditions L’Âge d’homme (Écritures de la modernité), 2005, p. 135-147.**
     
  • Fightclub. Franz Pfemfert vs. Hugo Ball. In: Hugo-Ball-Almanach 29 (2005), S. 177-205.**

 

2004

  • »Jedem Lyriker sein Kabarett.« Zu Hugo Balls Cabaret-Gedichten. In: Hugo-Ball-Almanach 28 (2004), S. 1-34.**

Lexikon- und Wörtbuchartikel

  • Martin Mosebach. In: Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Begr. v. Heinz Ludwig Arnold. München: Edition Text + Kritik, i.E. (Fortschreibung)
     
  • Dante Andrea Franzetti. In: Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Begr. v. Heinz Ludwig Arnold. München: Edition Text + Kritik, 113. Nachlieferung, 3 (2016). (Fortschreibung)
     
  • Ralf Rothmann: Das erzählerische Werk. In: Kindlers Literatur Lexikon. Neuausgabe. Begr. v. Heinz Ludwig Arnold. Stuttgart: Metzler, Online-Fortschreibung 2015. Auf: http://www.kll-online.de/
     
  • Hanns-Josef Ortheil: Die geheimen Stunden der Nacht. In: Fakten und Fiktionen. Werklexikon der deutschsprachigen Schlüsselliteratur 1900-2010. Zweiter Halbband. Hrsg. v. Gertrud Maria Rösch. Stuttgart: Anton Hiersemann (Hiersemanns bibliographische Handbücher; 21), 2013, S. 482-486.
     
  • Lautpoesie. Auf: Meyers Lexikon Online (06.06.2009).
     
  • Ingo Schulze: Neue Leben. In: Kindlers Literatur Lexikon. Neuausgabe. Hrsg. v. Heinz Ludwig Arnold. Stuttgart: Metzler, 2009, Bd. 14, S. 632f.
     
  • Ingo Schulze: Simple Storys. In: Kindlers Literatur Lexikon. Neuausgabe. Hrsg. v. Heinz Ludwig Arnold. Stuttgart: Metzler, 2009, Bd. 14, S. 632.
     
  • Ingo Schulze: 33 Augenblicke des Glücks. In: Kindlers Literatur Lexikon. Neuausgabe. Hrsg. v. Heinz Ludwig Arnold. Stuttgart: Metzler, 2009, Bd. 14, 631f.
     
  • Ralf Rothmann: Das erzählerische Werk. In: Kindlers Literatur Lexikon. Neuausgabe. Hrsg. v. Heinz Ludwig Arnold. Stuttgart: Metzler, 2009, Bd. 14, S. 66f.
     
  • Hugo Dittberner: Geschichte einiger Leser. In: Kindlers Literatur Lexikon. Neuausgabe. Hrsg. v. Heinz Ludwig Arnold. Stuttgart: Metzler, 2009, Bd. 4, S. 651.
     
  • Hugo Dittberner: Erzählungen. In: Kindlers Literatur Lexikon. Neuausgabe. Hrsg. v. Heinz Ludwig Arnold. Stuttgart: Metzler, 2009, Bd. 4, S. 650f.
     
  • Hugo Dittberner: Das Internat. In: Kindlers Literatur Lexikon. Neuausgabe. Hrsg. v. Heinz Ludwig Arnold. Stuttgart: Metzler, 2009, Bd. 4, S. 650.
     
  • Hugo Dittberner: Das lyrische Werk. In: Kindlers Literatur Lexikon. Neuausgabe. Hrsg. v. Heinz Ludwig Arnold. Stuttgart: Metzler, 2009, Bd. 4, S. 649f.
     
  • Hugo Dittberner: Das lyrische Werk. In: Kindlers Literatur Lexikon. Neuausgabe. Hrsg. v. Heinz Ludwig Arnold. Stuttgart: Metzler, 2009, Bd. 4, S. 648f.
     
  • H.C. Artmann: Das lyrische Werk. In: Kindlers Literatur Lexikon. Neuausgabe. Hrsg. v. Heinz Ludwig Arnold. Stuttgart: Metzler, 2009, Bd. 1, S. 616f.
     
  • Reinhard Döhl. In: Killy Literaturlexikon. Autoren und Werke des deutschsprachigen Kulturraumes. Neuausgabe. Hrsg. v. Wilhelm Kühlmann. Berlin/New York: de Gruyter, 2008, Bd. 3, S. 63-65.
     
  • Heimito von Doderer. In: Killy Literaturlexikon. Autoren und Werke des deutschsprachigen Kulturraumes. Neuausgabe. Hrsg. v. Wilhelm Kühlmann. Berlin/New York: de Gruyter, 2008, Bd. 2, S. 52-56. (Überarbeitung)
     
  • Heinrich Böll. In: Killy Literaturlexikon. Autoren und Werke des deutschsprachigen Kulturraumes. Neuausgabe. Hrsg. v. Wilhelm Kühlmann. Berlin/New York: de Gruyter, 2008, Bd. 2, S. 39-43.** (Überarbeitung)

Fachrezensionen, Fachreferate, Fachgespräche, Tagungsberichte

 

  • Ref. zu: Ästhetik der Materialität. Hrsg. v. Christiane Heibach u. Carsten Rohde. Paderborn: Fink, 2015 (Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe: HFG-Forschung; 6). Erscheint in: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen; ½ S.
     
  • Rez. zu: Georg Nees: Design – Menschenwerk. Sichten auf ein vielseitiges Phänomen. Hrsg. v. Ruth Dommaschk, Thomas Friedrich u. Wolf Knüpffer. Münster: Lit (Ästhetik und Kulturphilosophie; 12), 2014. Erscheint in: Zeitschrift für Ästhetik und Allgemeine Kunstwissenschaft; ca. 7 S.
     
  • Ref. zu: Catharina Graf: Der fotografische Essay. Ein Hybrid aus Bild, Text und Film. München: Fink 2013. Erscheint in: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen; ½ S.
     
  • Rez. zu: Christoph Rauen: Pop und Ironie. Popdiskurs und Popliteratur um 1980 und 2000. Berlin u. New York: de Gruyter (Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur: 123), 2010. In: Arbitrium 34.3 (2016), S. 388-391.
     
  • Ref. zu: Ulrich Stadler u. Magnus Klaue: Gesammelte Welten. Von Virtuosen und Zettelpoeten. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2014. In: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 1/2 (2015), S. 139.
     
  • Ref. zu: Future narratives. Theory, poetics, and media-historical moment. (With material by Jeffrey Kranhold). Berlin u.a.: de Gruyter (Narrating futures; 1), 2013. In: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 1/2 (2015), S. 119.
     
  • Ref. zu: »Akustisches Drama«. Radioästhetik, Kultur- und Radiopolitik in Österreich 1924-1934. Hrsg. v. Primus-Heinz Kucher u. Rebecca Unterberger. Bielefeld: Aisthesis, 2013. In: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 3/4 (2014), S. 727.
     
  • Ref. zu: Robert Vellusig: Das Erlebnis und die Dichtung. Studien zur Anthropologie und Mediengeschichte des Erzählens. Göttingen: Wallstein, 2013. In: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 1/2 (2014), S. 115.
     
  • Rez. zu: 1914. Die Avantgarden im Kampf. Hrsg. v. der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland. Köln: Snoeck, 2013. In: Hugo-Ball-Almanach N.F. 5 (2014), S. 240-243.
     
  • Rez. zu: Richard Huelsenbeck: DADA-LOGIK 1913-1972. Hrsg. u. kommentiert v. Herbert Kapfer. München: belleville 2012. In: Hugo-Ball-Almanach N.F. 4 (2013), S. 269-271.
     
  • »Mein Medien-Mix«. Auf: http://www.hs-furtwangen.de/willkommen/die-hochschule/zentrale-services/informations-und-medienzentrum/die-bibliotheken/mein-medienmix/mein-medienmix-prof-dr-oliver-ruf.html (2013). (Online-Publikation)
     
  • Rez. zu: Andrea Sabisch: Inszenierung der Suche. Vom Sichtbarwerden ästhetischer Erfahrung im Tagebuch. Entwurf einer wissenschaftskritischen Grafieforschung. Bielefeld: transcript, 2007 (Theorie Bilden; 9). Auf: IASLonline (19.02.2013). (Online-Publikation)
     
  • »Schreib-Atmosphären«. Thea Dorn im Gespräch mit Oliver Ruf über Schreib-Stoffe, Schreib-Zeiten, Schreib-Tische, Schreib-Blockaden –­ und über das »Schreiben«. In: Deutschmagazin 6 (2012), S. 8-12. (Magazinformat)
     
  • Rez. zu: Harald Weinrich: Über das Haben. 33 Ansichten. München: C.H. Beck 2012. In: Deutschmagazin 6 (2012), S. 30. (Magazin-Format)
     
  • Rez. zu Katrin Girgensohn u. Nadja Sennewald: Schreiben lehren, Schreiben lernen. Eine Einführung. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2012. In: Deutschmagazin 6 (2012), S. 30f. (Magazin-Format)
     
  • Rez. zu: Handbuch Lyrik. Theorie, Analyse, Geschichte. Hrsg. v. Dieter Lamping. Stuttgart: Metzler 2011. In: Deutschmagazin 3 (2012), S. 31. (Magazin-Format)
     
  • Rez. zu: Ernst Toller. Eine Jugend in Deutschland. Hrsg. u. kommentiert v. Wolfgang Frühwald. Stuttgart: Philipp Reclam jun., 2011. In: Deutschmagazin 1 (2012), S. 31. (Magazin-Format)
     
  • Rez. zu: Christian Goldammer: Initiation in den Romanen Ralf Rothmanns. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2010 (Epistemata; Bd. 701). In: LIMBUS. Australian Yearbook of German Literary and Cultural Studies 4 (2011), S. 326-330.
     
  • Rez. zu: Valeri Scherstjanoi: Mein Futurismus. Mit einem Nachwort von Michael Lentz. Berlin: Matthes & Seitz, 2011. In: Neue Zeitschrift für Musik 6 (2011), S. 92. (Magazinformat)
     
  • Rez. zu: Metafiktion. Analysen zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Hrsg. v J. Alexander Bareis und Frank Thomas Grub. Berlin: Kadmos, 2010 (Kaleidogramme; 57). Auf: IASLonline (16.10.2011). (Online-Publikation)
     
  • Gespräch mit Christina Schönberger zur »Vermittlungskompetenz« im Rahmen der Initiative Wissenschaftsjournalismus an der TU Dortmund, 12.10.2011. [unveröff.]
     
  • »Lebendiger Literaturbetrieb«. Ein Gespräch zwischen Matthias Politycki und Oliver Ruf über Gegenwartsliteratur, kreatives Schreiben und literarische Geselligkeit. In: Deutschmagazin 5 (2011), S. 8-13. (Magazinformat)
     
  • Gespräch mit Simone Danisch zur »Literatur von der Ruhr«. Gesendet auf: Eldoradio, 04.07.2011.
     
  • Rage Systems or The Rage of the Avant-Garde. A Dialogue between Oliver Ruf and Annette Weisser. In: On Rage. Ed. by Valerie Smith, Susanne Stemmler and Cordula Hamschmidt. Berlin: Revolver-Publishing, 2011, S. 224-227.
     
  • Rez. zu: Bewegung und Gleichgewicht. Sophie Taeuber-Arp 1889-1943. Hrsg. v. Karin Schick, Oliver Kornhoff und Astrid von Asten (= Ausstellungskatalog Kirchner Museum Davos, Arp Museum Bahnhof Rolandseck 2010). Bielefeld, Kerber, 2010. In: Hugo-Ball-Almanach N.F. 2 (2011), S. 203-207.
     
  • Ref. zu: Christian Neuhuber: Georg Büchner. Das literarische Werk. Berlin: Erich Schmidt, 2009 (Klassiker-Lektüren; Bd. 11). In: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 3/4 (2010), S. 820.
     
  • Tagungsbericht zu: Ausnahmezustände aus wissensgeschichtlicher Perspektive. Sektion im Rahmen der internationalen KCTOS-Konferenz in Wien, 17./18.12.2006. Auf: TRANS. Internet-Zeitschrift für Kulturwissenschaften 17 (2010). (Online-Publikation)
     
  • Sammelrez. zu: Art is Arp. Dessins, collages, reliefs, sculptures, poésie. Dirigée par Emmanuel Guigon et Isabelle Ewig (= Ausstellungskatalog Les Musées de la Ville de Strassbourg, Musée d’Art et contemporain 1, place Hans-Jean Arp, Strasbourg 2008/09). Straßbourg: Editions des Musées de Strasbourg, 2008; Art is Arp. Zeichnungen, Collagen, Reliefs, Skulpturen, Poesie. Hrsg. v. Oliver Kornhoff (= Ausstellungskatalog Arp Museum Bahnhof Rolandseck 2009). Remagen: Landes-Stiftung Arp-Museum Bahnhof Rolandseck, 2009. In: Hugo-Ball-Almanach N.F. 1 (2009/10), S. 168-172.
     
  • Ref. zu: Volker Frederking, Axel Krommer und Klaus Maiwald: Mediendidaktik Deutsch. Eine Einführung. Berlin: Erich Schmidt (Grundlagen der Germanistik; 44), 2008. In: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 3/4 (2009), S. 997.
     
  • Sammelrez. zu: Hannah Arendt und Giorgio Agamben. Parallelen, Perspektiven, Kontroversen. Hrsg. v. Eva Geulen, Kai Kauffmann und Georg Mein. Fink: München, 2008; Die gouvernementale Maschine. Zur politischen Philosophie Giorgio Agambens. Hrsg. v.  Janine Böckelmann und Frank Meier. Unrast: Münster, 2007. In: LIMBUS. Australian Yearbook of German Literary and Cultural Studies 2 (2009), S. 289-294.
     
  • Ref. zu: Brigitte Schwens-Harrant: Literaturkritik. Eine Suche. Innsbruck: Studienverlag (Angewandte Literaturwissenschaft; 2), 2008. In: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 1/2 (2009), S. 135.
     
  • Rez. zu: Brigitte Schwens-Harrant: Literaturkritik. Eine Suche. Innsbruck: Studienverlag (Angewandte Literaturwissenschaft; 2), 2008. Auf: IASLonline (18.09.2009). (Online-Publikation)
     
  • Rez. zu: Über Gegenwartsliteratur / About Contemporary Literature. Hrsg. v. Mark W. Rectanus. Bielefeld: Aistheisis, 2008. In: Wirkendes Wort. Deutsche Sprache und Literatur in Forschung und Lehre 2 (2009), S. 345-347.
     
  • Rez. zu: Kafka-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. Hrsg v. Bettina von Jagow und Oliver Jahraus. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2008. In: Jahrbuch zur Kultur und Literatur der Weimarer Republik 12 (2008), S. 266-268.
     
  • Sammelrez. zu: Hartmut Binder: Kafkas Welt. Eine Lebensgeschichte in Bildern. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2008; Klaus Wagenbach: Franz Kafka. Bilder aus seinem Leben. Berlin: Wagenbach, 22008; Louis Begley: Die ungeheure Welt, die ich im Kopf habe. Über Franz Kafka. Übersetzt v. Christa Krüger. München: Deutsche Verlags-Anstalt, 2008; Reiner Stach: Kafka. Die Jahre der Erkenntnis. Frankfurt a.M.: S. Fischer, 2008; Einfach Kafka. Hrsg. v. Peter Höfle. Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 2008; Oliver Jahraus: Kafka. Leben, Schreiben, Machtapparate. Stuttgart: Philipp Reclam jun., 2006; Franz Kafka – Visionär der Moderne. Hrsg. v. Marie Haller-Nevermann und Dieter Rehwinkel. Göttingen: Wallstein (Genshagener Gespräche; XI), 2008; Franz Kafka. Neue Wege der Forschung. Hrsg. v. Claudia Liebrand. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2006; Alois Prinz: Auf der Schwelle zum Glück. Die Lebensgeschichte des Franz Kafka. Frankfurt a.M.: Suhrkamp (suhrkamp taschenbuch; 3894), 2007; Andreas B. Kilcher: Franz Kafka. Leben, Werk, Wirkung. Frankfurt a.M.: Suhrkamp (Suhrkamp BasisBiographie; 28), 2008. In: Jahrbuch zur Kultur und Literatur der Weimarer Republik 12 (2008), S. 263-266.
     
  • Rez. zu: Noël Reumkens: Allotria ad absurdum. Schwitters' Merzlyrik als Resonanzdimension. Bielefeld: Aisthesis, 2007. In: Germanistische Mitteilungen. Zeitschrift für deutsche Sprache, Literatur und Kultur 68 (2008), S. 87-90.
     
  • Rez. zu: Schweizer Literaturgeschichte. Hrsg. v. Peter Rusterholz und Andreas Solbach. Stuttgart/Weimar: Metzler, 2007. In: Wirkendes Wort. Deutsche Sprache und Literatur in Forschung und Lehre 2 (2008), S. 318-320.
     
  • Rez. zu: Odradeks Lachen. Fremdheit bei Kafka. Hrsg. v. Hansjörg Bay u.a. Freiburg i.Br.: Rombach (Litterae; 136), 2006. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 2 (2008), S. 296-298.
     
  • Rez. zu: Ján Jambor: Die Rolle des Zufalls bei der Variation der klassischen epischen Kriminalliteratur in den Bärlach-Romanen Friedrich Dürrenmatts. Presov: Filozofická fakulta Presovskej univerzity (Acta Facultatis Philosophicae Universitatis Presoviensis; Monographia 76: AFPh UP 171/253), 2007. In: Jahrbuch der ungarischen Germanistik (2007), S. 336-339.
     
  • Ref. zu: Tobias Jentzsch: Da/zwischen. Eine Typologie radikaler Fremdheit. Heidelberg: Winter (Probleme der Dichtung; 37), 2006. In: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 3/4 (2007), S. 670f.
     
  • Ref. zu: Literarische Experimentalkulturen. Poetologien des Experiments im 19. Jahrhundert. Hrsg. v. Marcus Krause und Nicolas Pethes. Würzburg: Königshausen & Neumann (Studien zur Kulturpoetik; 4), 2005. In: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 1/2 (2007), S. 144.
     
  • Rez. zu: Paul Michael Lützeler: Kontinentalisierung. Das Europa der Schriftsteller. Bielefeld: Aisthesis, 2007. Auf: IASLonline (19.11.2007).** (Online-Publikation)
     
  • Rez. zu: Uwe Schütte: Die Poetik des Extremen. Ausschreitungen einer Sprache des Radikalen. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2006. In: Zeitschrift für Germanistik N.F. 3 (2007), S. 730f.
     
  • Tagungsber. zu: Literatur als Erinnerungskultur. X. Literarisch-Politisches Symposium in Berlin, 16.11.2006. In: DeutschlandArchiv 2 (2007), S. 333-335.
     
  • Rez. zu: Schweizer Gegenwartsliteratur. Hrsg. v. Birgit Lermen u.a. o.O. (Begegnungen mit den Nachbarn; IV), 2005. In: Wirkendes Wort. Deutsche Sprache und Literatur in Forschung und Lehre 1 (2007), S. 150-153.
     
  • Rez. zu: Franziska Schößler: Literaturwissenschaft als Kulturwissenschaft. Tübingen/Basel: Francke (UTB; 2765), 2006. In: Wirkendes Wort. Deutsche Sprache und Literatur in Forschung und Lehre 1 (2007), S. 167-170.
     
  • Sammelrez. zu: Thomas Keith and Alberto Martino: Poetische Experimente der deutschen und russischen Avantgarde (1912-1922) – ein Vergleich. Berlin: Weidler, 2005; Faites vos jeux! Kunst und Spiel seit Dada. Ostfildern-Ruit: Hatje Cantz, 2005; Tobia Bezzola: Andre Breton. Dossier Dada. Ostfildern-Ruit: Hatje Cantz ,2005; Iris Forster: Die Fülle des Nichts. Wie Dada die Kontingenz zur Weltanschauung macht. München: Meidenbauer (Forum europäische Literatur; 4), 2005. In: German Studies Review 2 (2007), S. 459-463.
     
  • Rez. zu: Udo Roth: Georg Büchners naturwissenschaftliche Schriften. Ein Beitrag zur Geschichte der Wissenschaften vom Lebendigen in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Tübingen: Niemeyer (Büchner-Studien; 9), 2004. In: Jahrbuch Forum Vormärz Forschung 12 (2006), S. 246-249.
     
  • Rez. zu: Sabine Dissel: Das Prinzip des Gegenentwurfs bei Georg Büchner. Von der Quellenmontage zur poetologischen Reflexion. Bielefeld: Aisthesis, 2005. In: Jahrbuch Forum Vormärz Forschung 12 (2006), S. 249-253.
     
  • Rez. zu: Astrid Urban: Kunst der Kritik. Die Gattungsgeschichte der Rezension von der Spätaufklärung bis zur Romantik. Heidelberg: Winter (Jenaer germanistische Forschungen N.F.; 18), 2004. In: Revista Estudios Filológicos Alemanes 10 (2006), S. 385-389.
     
  • Rez. zu: Edmund Schalkowski: Rezension und Kritik. Konstanz: UVK, 2005. In: Revista Estudios Filológicos Alemanes 10 (2006), S. 390-393.
     
  • Rez. zu: Gregor Schröer: »L’art est mort. Vive Dada!« Avantgarde, Anti-Kunst und die Tradition der Bilderstürme. Bielefeld: Aisthesis, 2005. In Zeitschrift für Germanistik N.F. 1 (2006), S. 166f.
     
  • Rez. zu: Ulrich Weinzierl: Alfred Polgar. Eine Biographie. Wien: Löcker, 2005. In: Jahrbuch zur Kultur und Literatur der Weimarer Republik 10 (2005/06), S. 286-289.
     
  • Sammelrez. zu: Sven Hanuschek: Erich Kästner. Reinbek bei Hamburg: Rororo, 2004; Emil und die Detektive. Hamburg/Zürich: Dressler/Atrium, 2004; Erich Kästner: Der Karneval des Kaufmanns. Gesammelte Texte aus der Leipziger Zeit 1923-1927. Hrsg. v. Klaus Schuhmann. Leipzig: Lehmstedt, 2004. In: Jahrbuch zur Kultur und Literatur der Weimarer Republik 10 (2005/06), S. 279-283.
     
  • Rez. zu: Michèle Godau: »Wirkliche Wirklichkeit.« Mythos und Ritual bei Adalbert Stifter und Hanns Henny Jahnn. Auf: literaturkritik.de 11 (2005).

Bibliographien

  • Bibl. der Primär- und Sekundärliteratur zu: Reinhard Döhl. In: Killy Literaturlexikon. Autoren und Werke des deutschsprachigen Kulturraumes. Neuausgabe. Hrsg. v. Wilhelm Kühlmann. Berlin/New York: de Gruyter, 2008, Bd. 3, S. 65.
     
  • Bibl. der Primär- und Sekundärliteratur zu: Heimito von Doderer. In: Killy Literaturlexikon. Autoren und Werke des deutschsprachigen Kulturraumes. Neuausgabe. Hrsg. v. Wilhelm Kühlmann. Berlin/New York: de Gruyter, 2008, Bd. 2, S. 55f. (Fortschreibung)
     
  • Bibl. der Primär- und Sekundärliteratur zu: Heinrich Böll. In: Killy Literaturlexikon. Autoren und Werke des deutschsprachigen Kulturraumes. Neuausgabe. Hrsg. v. Wilhelm Kühlmann. Berlin/New York: de Gruyter, 2008, Bd. 2, S. 42f. (Fortschreibung)
     
  • Bibl. der Primär- und Sekundärliteratur zu: Martin Mosebach. In: Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Hrsg. v. Heinz Ludwig Arnold. München: Edition Text + Kritik, 89. Nachlieferung, 6 (2008). (Fortschreibung)
     
  • Bibl. der Primär- und Sekundärliteratur zu: Elfriede Gerstl. In: Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Hrsg. v. Heinz Ludwig Arnold. München: Edition Text + Kritik, 87. Nachlieferung, 10 (2007).
     
  • Bibl. der Primär- und Sekundärliteratur zu: Dante Andrea Franzetti. In: Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Hrsg. v. Heinz Ludwig Arnold. München: Edition Text + Kritik, 85. Nachlieferung, 3 (2007).
     
  • Bibl. der Primär- und Sekundärliteratur zu: Hansjörg Schneider. In: Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Hrsg. v. Heinz Ludwig Arnold. München: Edition Text + Kritik, 83. Nachlieferung, 6 (2006). (Fortschreibung)

Publizistik (Auswahl)

  • Der Kuss der Morgenröte. Zur poetischen Bild-Kunst von Johannes Kühn. Auf: Das Gedicht online (02. April 2015). (Online-Publikation)
     
  • Weh dem, der nicht dieses Buch liest. Plädoyer für eine Aufnahme der Literatur Ludwig Harigs als Abitur-Lektüre. In: OPUS Kulturmagazin 46 (2014), S. 65. (Magazinformat)
     
  • Parole Emil. Erich Kästner schrieb über das, was er kannte und täglich sah. In: Und dann das Überleben. Texte von Marko Martin, Karl Müchler, Bernd Rauschenbach und Oliver Ruf. Hannover: Wehrhahn, 2014 (Alphabet und Labyrinth; 1), S. 28-33.
     
  • Mein Gespenst oder: Wie ich einen Dichter traf, der mein Schreiben veränderte. In: Johannes Kühn: Und es scheint, als sei im Kopf ein gütiges Feuer angezündet. Auswahl seiner Zeichnungen – Würdigungen seiner Poesie. Katalog zur gleichnamigen Ausstellung im Alten Schloss Dillingen/Saar vom 09. Februar bis zum 02. März 2014. Hrsg. v. Francis Berrar sowie Irmgard und Benno Rech. Tholey: edition schaumberg, 2014, S. 90-93.
     
  • Hommage. Bestiarium. In: AIbéIcéIdaire – Kunst. Kultur. Design 1 (2013), S. 56-59. (Magazinformat)
     
  • Medientexte zwischen Theorie, Kunst und Gestaltung. In: AIbéIcéIdaire – Kunst. Kultur. Design 1 (2013), S. 3. (Magazinformat)
     
  • Masken und Marotten. Ein Porträt der Schriftstellerin Felicitas Hoppe. In: Südkurier, 10.11.2012.
     
  • Schock Deine Freunde – Lies ein Buch: Prof. Dr. Oliver Ruf empfiehlt »Hoppe« von Felicitas Hoppe. Auf: GLF WebCast Campus TV (06. November 2012). Auch auf: HD Campus (07. November 2012). (Online-Video-Publikation)
     
  • Autor vom Bodensee. Christof Hamann ist am See aufgewachsen und schreibt fortlaufend über ihn. In: Südkurier, 18.08.2012.
     
  • Wörterleben – Ludwig Harig zum 85. In: OPUS Kulturmagazin 32 (2012), S. 90. (Magazinformat)
     
  • Salamander. In: Kopfkohle. Literatur von der Ruhr. Hrsg. v. O.R. Essen: Klartext, 2011, S. 129-135.
     
  • Die Kehrseite von Erfolg. Hans Magnus Enzensberger Lieblings-Flops. In: Deutschmagazin 2 (2011), S. 30. (Magazinformat)
     
  • Der Geist ist fruchtbar noch. Herr Schiller, Was heißt und zu welchem Ende studiert man »Geisteswissenschaft«? – Ein mögliches Gespräch aus aktuellem Anlass. Auf: Goethezeitportal (14.08.2009). (Online-Publikation)
     
  • Sound des fesselnd Schnörkellosen. Judith Hermanns neuer Prosa-Band Alice. In: Der Bund, 02.05.2009.
     
  • Seiten unter dem Eis. Christian Krachts neuer Roman Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten. In: Die Furche booklet 10, 05.03.2009, S. 9. (Magazinformat)
     
  • Politik und Poetik. In: Der Bund, 28.02.2009.
     
  • Geschichten in Geschichten. Daniel Kehlmanns neues Werk Ruhm: Ein romantischer Netzwerkroman über Schreiben, Identität und die Tücken postmoderner Technologie. In: Die Furche booklet 6, 06.02.2009, S. 9. (Magazinformat)
     
  • Tanz der Hexen und Vampire. Eine vorweihnachtliche Bücherschau fantastischer Kinder- und Jugendliteratur. In: Der Bund, 18.12.2008.
     
  • Was für ein Leben. In: Der Bund, 10.12.2008.
     
  • Der Überlebende. Zum 85. Geburtstag von Jorge Semprún zeichnet Franziska Augstein ein biografisches Porträt als Abbild eines ganzen Zeitalters. In: Die Furche booklet 49,  05.12.2008, S. 7. (Magazinformat)
     
  • Der Autor und sein Lektor. Michael Köhlmeier thematisiert das Werden, Vergehen und Wiederauferstehen von und mittels Literatur. In: Die Furche booklet 45, 07.11.2008, S. 13. (Magazinformat)
     
  • Sündenfall und Neuanfang. Ingo Schulzes neuer Wenderoman Adam und Evelyn. In: Das Parlament, 13.10.2008.
     
  • Ideentreibstoff. Klaus Modick erzählt einen Campus-Roman als Polit-Thriller. In: Das Parlament, 13.10.2008.
     
  • Blutige Klumpen. Lärchenau von Kerstin Hensel ist Arzt- und Schauerroman zugleich – bizarr, erschreckend und unheimlich schön. In: Der Bund, 08.10.2008.
     
  • Schöpferische Sprachkunst. Noa Gomringers Gedichtband Klimaforschung. In: Der Bund, 08.10.2008.
     
  • Intellektuelle Ikone. In: Der Bund, 23.09.2008.
     
  • Das Ende der Kindheit. Heidi von Peter Stamm und Hannes Binder. In: Der Bund, 18.09.2008.
     
  • Wissbegierig und widerspenstig. Susan Sontag interessierte sich für alles. Das zeigen auch die Aufsätze und Reden der 2004 verstorbenen Denkerin. In: Die Furche, 14.08.2008.
     
  • Angespült. Birgit Schwaners spielt in ihren Lunarischen Logbüchern mit poetischem Strandgut. In: Die Furche, 31.07.2008.
     
  • Embryonen weinen nicht. »Die Frau, die vom Himmel fiel«: Anne Zielke erzählt ›wahre‹ Geschichten. In: Der Tagesspiegel. 27.07.2008.
     
  • Kafkas Köpfe. In: Die Furche, 07.07.2008.
     
  • »Er marschiert auf und ab«. Yasmina Reza auf den Spuren von Nikolas Sarkozy. In: Das Parlament, 30.06.2008.
     
  • Der Ungeheuerliche. Ein Werk von beinahe unbegreiflicher Wirkung: Zum 125. Geburtstag von Franz Kafka. In: Der Bund, 28.06.2008.
     
  • Der Klümpkesbudenpoet. Zu Ralf Rothmanns robustem Schreiben. In: Die Politische Meinung 6 (2008), S. 73-76.
     
  • Zivilisation und Barbarei. Philipp Gut hat eine umfassende Arbeit über Thomas Idee einer deutschen Kultur verfasst. In: Das Parlament, 02.06.2008.
     
  • Schönheit macht Arbeit. Olja Savicevic erzählt vom Erwachsenwerden. In: Der Tagesspiegel, 11.05.2008.
     
  • Gürtelschnallen ums Herz. Aliza Olmerts Roman über ein jüdisches Familienschicksal. In Das Parlament, 21.04.2008.
     
  • Nacht aus Leuchtkäfern. Angelika Rainer debütiert mit einer lyrisch-musikalischen Erzählung über  eine einsame und mystische Gestalt, die das Licht der Nacht einfängt. In: Die Furche, 17.04.2008.
     
  • Wo die Sprache aufhört, beginnt das Zeichnen. Thomas Podhostniks erster Roman erzählt vom Heranwachsen von Sivo, der in sich viele Gegensätze vereinen muss. In: Die Furche, 17.04.2008.
     
  • Karten und Keulen. Margriet de Moors kunstfertiges Melodram Der Jongleur. In: Der Tagesspiegel, 30.03.2008.
     
  • Ausgezogen, um zu schweigen. Carsten Zimmermann sinniert über ein Großstadtleben. In: Die Furche, 13.03.2008.
     
  • Ein Schmelztiegel aus kleinen Gelegenheiten und großen Sehnsüchten. Der Niederländer Geert Mak erhält den Buchpreis zur Europäischen Verständigung für seine Brücke von Istanbul. In: Das Parlament, 10.03.2008, Literaturbeilage zur Leipziger Buchmesse.
     
  • Grillen im Kopf. Kroatische Adoleszenz: Kalda von Edo Popovic. In: Der Tagesspiegel, 09.03.2008.
     
  • Ein Gespenst im Leben vieler. Der eine wahre Camouflagist: Philip Roth. In: Die Politische Meinung 3 (2008), S. 73-77.
     
  • Schnüffelei und Spinnweben. Thomas Weiss’ kriminalistische Spurensammlung Tod eines Trüffelschweins. In: Die Furche, 28.02.2008.
     
  • Durchs wilde Zeichen-Gehölz. Ferdinand Schmatz’ Liebes und Künstlerroman Durchleuchtung erzählt von Tomografieaufnahmen poetischer und ganz realer Körper. In: Die Furche, 20.12.2007.
     
  • Einsichtiges Getröstetsein. Johannes Kühns trostvolle Gedichte, neu versammelt in einem bewundernswerten Band. In: Der Bund, 20.12.2007.
     
  • Erinnerung schummelt. Abenteuerbuch und komplexes Zitatgewebe. In: Der Tagesspiegel, 11.11.2007.
     
  • Schreiben, also bergsteigen. Von einem, der auszog, eine Blume zu finden, und einem, der seine Erinnerung (er)fand: Ein Roman über Expeditionen ins höchste Afrika, über Wuppertal und das Kino im Kopf. In: Der Bund, 16.11.2007.
     
  • Leben ohne Plot Eine Frau, zwei Ichs und ein Roman: Die Namenlose von Jagoda Marinic. In: Der Tagesspiegel, 11.11.2007.
     
  • Epideixis der Unendlichkeit. In: Die Politische Meinung 11 (2007), S. 63-69.
     
  • Die Kindgebliebene. Die ganze Welt kennt (und liebt) ihre Bücher: Astrid Lindgren zum 100. Geburtstag. In: Der Bund, 03.11.2007.
     
  • Präzise Charakterbilder. Ludwig Harigs Roman Kalahari. In: Der Bund, 27.10.2007.
     
  • Unter Palmen. Pazifik Exil von Michael Lentz. In: Das Parlament, 01.10.2007.
     
  • Der Ork ist der andere. Geopolitik in fantastischen Welten. In: Das Parlament, 01.10.2007, Literaturbeilage zur Frankfurter Buchmesse.
     
  • Die Einsichtige. Petra Morsbach – ein literarisches Porträt. In: Die Politische Meinung 9 (2007), S. 69-72.
     
  • Weltenwanderer. Kaum ein Schriftsteller in Deutschland hat sich der authentischen Verfasstheit des Schreibens so konsequent verpflichtet: Ludwig Harig zum 80. Geburtstag. In: Der Tagesspiegel, 17.07.2007.
     
  • Das Hausschwein der Botanik. Èrik Orsennas Weiße Plantagen. In: Das Parlament, 16.07.2007.
     
  • Nordische Tristesse. Schiffsunglück, Familie verloren. Ein Mann versinkt in seiner Trauer: Per Pettersons Roman Im Kielwasser. In: mare 62 (2007). (Magazinformat)
     
  • Das Sfumato des Fundamentalisten. Wie ein junger Pakistaner zu einem mutmaßlichen Terroristen wird. In: Das Parlament, 19.03.2007.
     
  • Spießbürgerschreck. Zum 175. Geburtstag von Wilhelm Busch, dem Meister der ausdrucksstarken Gebärde. In: Der Bund, 12.04.2007.
     
  • Impressionen vom Bosporus. In: Die Politische Meinung 2 (2007), S. 52-54.
     
  • Wahrnehmen aus Verantwortung. In: Palmbaum 2 (2007), S. 225f.
     
  • Mit Schwermut gemalt. Orhan Pamuk erzählt von Istanbul – und sich selbst. In: Das Parlament, 04.12.2006.
     
  • Dämmer-Dichtung. Christoph Meckels neue Lyrik-Anthologie Die Seele des Messers. In: Der Bund, 17.11.2006.
     
  • Der Wechselbalg. Oskar Pastior ist gestorben. In: Der Bund, 06.10.2006.
     
  • Der Kunstmaschinist. Zwischen großem Wosinn und kleinem Wahnsinn: In zwei Wochen sollte der Dichter Oskar Pastior den Georg-Büchner-Preis erhalten, kurz vor seinem 79. Geburtstag ist er nun in Frankfurt am Main verstorben. In: Taz, 06.10.2006.
     
  • Zubin Mehtas Biographie »Die Partitur meines Lebens«. In: Das Orchester 10 (2006), S. 92. (Magazinformat)
     
  • Sprache als Spiel als Lebenswerk. Bobb Cobbing zum Gedenken: Michael Lentz’ erstes Klangzeichen. Auf: literaturkritik.de 8 (2006). (Online-Publikation)
     
  • Böse Taten, schöne Worte. Lüge, Täuschung, List: Peter von Matt schreibt über die Intrige in der Weltliteratur. In: Psychologie heute 7 (2006), S. 79. (Magazinformat)
     
  • Der Weltvermesser. Über Daniel Kehlmann. In: Die Politische Meinung 6 (2006), S. 61-64.
     
  • Poeta ludens. Oliver Ruf has gone to Saarland to visit Ludwig Harig, poet and master of the football sonnet. Auf: signandsight.com, 29.06.2006. (Online-Publikation)
     
  • Poeta ludens. Ein Spiel ist ein Spiel ist ein Spiel: Ludwig Harig ist einer der größten Kindsköpfe der deutschen Literatur und ein Meister des Fußballsonetts: »O abgetropfter Ball! O eingeschlenztes Leder!« Ein Besuch beim Sprachjongleur im saarländischen Sulzbach. In: Taz, 12.06.2006.
     
  • »Entscheidend is auf’n Platz«. In: Der Bund, 06.06.2006.
     
  • Die Fussballsonette des Luftkutschers. Ludwig Harig ist einer der bedeutendsten »Kindsköpfe« der deutschen Literatur. In: Der Bund, 06.06.2006.
     
  • Diesseits des Konjunktivs. Zu Philip Roths neuen Roman Verschwörung gegen Amerika. In: Die Politische Meinung 5 (2006), S. 56-58.
     
  • Poesie als Letterkehr. Wechselbälgerisch im Weinberg der Worte: Der Georg-Büchner-Preis geht in diesem Jahr an den aus Siebenbürgen stammenden Sprach- und Lautartisten Oskar Pastior. In: Taz, 15.05.2006.
     
  • Zu Roddy Doyles Roman Jazztime. In: Neue Zeitschrift für Musik 4 (2006), S. 93. (Magazinformat)
     
  • Es »brodelt, werfelt, kischt.« Lenka Reinerová ist der Robinson Crusoe der Pragerdeutschen Literatur. In: Der Bund, 23.12.2005.
     
  • Architektonische Hyper-Modernität. Luxembourg weihte seine neue Philharmonie ein. In: Das Orchester 10 (2005).
     
  • Über Hans-Ulrich Mielsch. Auf: literaturkritik.de 9 (2005). (Online-Publikation)
     
  • Abgesang auf die zertrümmerte Welt. Christoph Meckel vereint in seinem neuen Erzählband ton- und stilmächtige Geschichten, welche die Grosswetterlage unseres Zeitalters offenbaren. In: Der Bund, 20.08.2005.
     
  • Aus Innsbruck zum FBI. In: Psychologie heute 5 (2005), S. 87. (Magazinformat)
     
  • Einen alten Mandarin töten? Henning Ritter macht den moralphilosophischen Diskurs von heute und gestern verstehbar. In: Der Bund, 20.05.2005.
     
  • »gras wachsen hören.« Das Liquid-Penguin-Ensemble verbindet Neue Musik, Neues Hörspiel und Neue Medien. In: Neue Zeitschrift für Musik 4 (2005), S. 40f. (Magazinformat)
     
  • Splitternd leuchtendes Eis. Gescheit erzählt Hans-Ulrich Mielsch aus dem Leben des Berner Landschaftsmalers Caspar Wolf. Dieser schuf zur Zeit der Vorromantik die Alpengalerie, eine kolossale Darstellung von Gletschern und Bergen. In: Der Bund, 16.04.2005.
     
  • Starkschnäbelige Rappelköpfe. »Der Vogel ist ein Rabe« in der Inszenierung des Theater Trier: Benjamin Leberts Erfolgsroman als Theaterstück uraufgeführt. In: Lëtzeburger Journal, 08.03.2005.
     
  • Poesie aus der Wunderwiege. Karl Kraus schreibt Gedichte an Sidonie Nádherny.  In: Der Bund, 05.03.2005.
     
  • happa peppe tscha! Die Schwindlinge bringen Schwitters vom Ohr ins Herz. In: Neue Zeitschrift für Musik 2 (2005), S. 52f. (Magazinformat)
     
  • Dreiecksbeziehungen. Jademond von José Frèches. In: Zeitschrift für Kulturaustausch 1 (2005), S. 120. (Magazinformat)
     
  • Weniger Hut, mehr Mut. Flockig erzählt, grazil schraffiert und dazu ein Jubiläum: Schillers Wilhelm Tell für Kinder in den Worten von Barbara Kindermann und mit den Bildern von Klaus Ensikat. In: Taz, 24.12.2004, Beilage Taz-Magazin.
     
  • Quellig zarter Ausblick. Zum 80. Geburtstag von Friederike Mayröcker. In: Der Bund,  20.12.2004.
     
  • Generation Gedicht. Das Jahrbuch der Lyrik 2005. In: Der Bund, 04.12.2004, Beilage Der kleine Bund.
     
  • Über Christian Haller. Auf: literaturkritik.de 12 (2004). (Online-Publikation)
     
  • Über Brigitta Falkner. Auf: literaturkritik.de 11 (2004). (Online-Publikation)
     
  • Erklär mir, Liebe. Hanns-J. Ortheils neuer Roman handelt von dem höchsten Gut. In: mare 10 (2004), S. 117. (Magazinformat)
     
  • Nervengeflacker vom Tage. Peter Rühmkorf in seinen Tagebüchern. In: Der Bund, 23.10.2004, Beilage der kleine Bund.
     
  • Nochmal den Text. Oskar Pastior liest Gertrude Stein. In: Der Bund, 09.10.2004.
     
  • Hugo Ball im Gehäus’ – Zwischen Hungerkuren, Geldnot und Einsiedelei. Auf: Südwestrundfunk – Kulturradio SWR 2, 19.09.2004.
     
  • Segnet mich, Reste meiner Heimat! Norbert Jacques, der bis heute populärste Vertreter Luxemburger Literatur. Auf: literaturkritik.de 9 (2004). (Online-Publikation)
     
  • Sachen zum Lachen. Robert Gernhardt und Klaus Cäsar Zehrer präsentieren 555 komische Gedichte aus 5 Jahrhunderten. In: der Bund, 28.08.2004, Beilage Der kleine Bund.
     
  • Ein Umriss nur, doch übermächtig. Erinnerungen spielen die Hauptrolle in Christian Hallers neuem Roman Das schwarze Eisen. In: Der Bund, 25.08.2004.
     
  • Im Ätherleib des Anagramms. Beiwörtchen detonieren: Brigitta Falkners famoses Mega-Poem Bunte Tuben. In: Taz, 14.08.2004.
     
  • Ewiges Menetekel. Zum Eintritt Ungarns in die Europäische Union erscheint ein Meisterwerk ungarisch-jüdischer Literatur auf Deutsch: Károly Paps Schicksalsroman Azarel, erstmals 1937 veröffentlicht. In: Der Bund, 08.05.2004, Beilage Der kleine Bund.
     
  • Parole Emil. Als Autor der so genannten Neuen Sachlichkeit schrieb Erich Kästner meist über das, was er selbst kannte und täglich sah. In: Der Bund, 03.08.2004.
     
  • Nur immer Luft zu trinken. Johannes Kühn, Hölderlin-Preisträger und legendärer Lyriker, legt zum ersten Mal ein frühes Prosastück vor. Auf: Der Bund, 19.06.2004, Beilage Der kleine Bund.
     
  • Getoengedroehn um den Verstand. Oskar Pastiors Chlebnikov-Gedichte erzählen von der Seelenverwandtschaft zweier Dichter. Auf: literaturkritik.de 6 (2004). (Online-Publikation)
     
  • Unaufhaltsam steinschwer, grasleicht. Dem Lyriker und »Wiesenpapst« Johannes Kühn zum Siebzigsten. Auf: literaturkritik.de 4 (2004). (Online-Publikation)
     
  • Die Sehnsucht, ein großer Künstler zu werden. Wie der Schriftsteller Hugo Ball vom Dadaisten zum Heiligenkundigen wurde. In: Literaturen 3 (2004), S. 66-68. (Magazinformat)
     
  • Hügelhinauf, hügelhinab. »Ich habe gelernt, mich der Welt mit staunenden Sätzen zu nähern«: Johannes Kühn bezeichnet sich selbst bescheiden als ›Winkelgast‹, doch gleichzeitig ist er Weltpoet und Hölderlin-Preisträger. In: Taz, 06.03.2004.
     
  • Dimension Diogenes. In: Der Bund, 03.03.2004.
     
  • Es gibt nur noch eines: Das Ausland. Die Schweiz. Die Briefe des Dadaisten Hugo Ball. In: Schweizer Monatshefte 2/3 (2004), S. 57f. (Magazinformat)
     
  • Irres Getoengedroehn. Zwei seelenverwandte Dichter und die vielen Ableitungs-, Kombinations- und Beugungsmöglichkeiten der Sprache: Oskar Pastior und Velimir Chlebnikov. In: Taz, 14.02.2004.
     
  • Konsequente Dichtung. Der grosse Merz-Künstler Kurt Schwitters. In: Der Bund, 11.02.2004.
     
  • Bürgerschreck oder Milchmann? Der Stimmkünstler und Lautdichter Jaap Blonk. In: Neue Zürcher Zeitung, 05.02.2004.
     
  • Kehrt Dada heim? In: Taz, 17.01.2004.
     
  • Klabund, das heißt Wandlung. Auf: literaturkritik.de 1 (2004). (Online-Publikation)
     
  • Einer, der in keine Schublade passt. In Bern ist die Klabund-Werkausgabe im 75. Todesjahr des Schriftstellers beendet worden. In: Der Bund, 08.12.2003.
     
  • »Nur ein Künstler im Kleinen, ein Kabarettist.« Hugo Ball und das Cabaret Voltaire im Zürcher Niederdorf. In: Neue Zürcher Zeitung, 15.11.2003, Beilage Literatur und Kunst.
     
  • Die Grenze des Bleistiftgebiets. Zum 125. Geburtstag von Robert Walser. In: Taz, 15.11.2003.
     
  • New Economy im Masken-Business. In: Taz, 12.09.2003.
     
  • Erde, du alte Tilgerin. Die gefeierte Beckett-Inszenierung des Welttheaterregisseurs Peter Brook in der Kulisse einer Off-Off-Baustellen-Schmiede: »Glückliche Tage« beim Festival Préouverture im Théâtre National du Luxembourg. In: Lëtzeburger Journal, 15.07.2003.
     
  • Mameloschen an der Mosel. In: Jüdische Allgemeine, 23.04.2003.
     
  • Zangesi in der U 2. Eine Dada-Attacke. In: Taz, 10.04.2003.
     
  • Berlin, Bremen, Tokio. In: Taz, 31.05.2003, Beilage Taz-Magazin.
     
  • Auf dem Eis. Ein vergessener Komponist, eine nach sechzig Jahren wiederentdeckte Partitur und ein Notenprogramm. In: Taz, 31.05.2003, Beilage Taz-Magazin.
     
  • Das Testament des Dr. Mabuse. »Eitopomar« von Jean-Paul Maes am Theater Trier uraufgeführt: Klaus-Dieter Köhler inszeniert eine Schubidubidu-Personaliy-Show der Großregion. In: Lëtzeburger Journal, 13.03.2003.
     
  • Nettmann will die Weltherrschaft. Die »Renate«-Comic-Bibliothek. In: Taz, 10.03.2003.
     
  • Sie wittern die Konjunktur. Künstler und Intellektuelle sind für den Krieg – oder dagegen. In: Taz, 04.03.2003.
     
  • Sehr frischer Rotwein. Ein Blick hinter den Vorhang der freien Szene der Berliner Off-Theater. In: Taz, 04.03.2003.
     
  • Wir Begrenzten. »Madame Bovary« als Uraufführung am Theater Trier. In: Lëtzeburger Journal, 01.03.2003.
     
  • Kein Verständnis. Fiese Schmink-Diebe. In: Taz, 25.02.2003.
     
  • Freunde und Bekannte. Der Saarland-Kodex. In: Taz, 01.02.2003.
     
  • Nach dem Goldrausch: Die Europäische Kunstakademie. In: Taz, 27.09.2002.
     
  • Überleben am Stadtrand. In: Taz, 06.08.2002.
     
  • Häuser fressen Hügel in Hongkong. Zur fotografischen Arbeit von Georg Aerni. In: Taz, 31.07.2002.
     
  • Ausgehfertig. Discomäuse. In: Taz, 26.07.2002.
     
  • Kämpfende Frisöre. Zum 30. Todestag von Max Aub. In: Taz, 22.07.2002.
     
  • Abgestempelt. Bitte nicht wegwerfen. In: Taz, 15.07.2002.
     
  • Theaterschweiß. Das erste Mal. In: Taz, 12.07.2002.
     
  • Verfolgungswahn. Das Auguste-Syndrom. In: Taz, 06.07.2002.